Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net
Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

fritz.box Domain gehört wieder zu AVM das Schiedsverfahren wurde von AVM gewonnen

Von A-Z alles über Hardware hat hier seinen Platz.
Antworten
Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 25759
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win10-64bit,Win11
Browser: Firefox126.0/Brave
Firewall: KIS21
Virenscanner: KIS21
Hat sich bedankt: 9408 Mal
Danksagung erhalten: 8631 Mal

fritz.box Domain gehört wieder zu AVM das Schiedsverfahren wurde von AVM gewonnen

#1

Beitrag von Astor27 »

fritz.box Domain gehört wieder zu AVM das Schiedsverfahren wurde von AVM gewonnen
  • In der Auseinandersetzung um die Internet-Domain "fritz.box" hat sich die AVM GmbH, Herstellerin der beliebten Router, gegen ihren unbekannten Gegner durchgesetzt. Die Entscheidung des WIPO (World Intellectual Property Office) ist nun öffentlich – für Fritz!Box-Nutzer ändert sich jedoch nichts, so AVM.
    Ende Januar hatte ein Unbekannter – dessen auch die WIPO mangels korrekter Kontaktdaten nicht habhaft werden konnte – die Domain für sich registriert und auf verschiedene Webseiten umgeleitet. Für Nutzer einer Fritz!Box, die etwa durch eine aktive VPN-Verbindung nicht deren eingebaute Namensauflösung verwendeten, führte das zu unerwünschten und, wie AVM in der Entscheidung D2024-0706 der WIPO auch zugibt, möglicherweise schädlichen Konsequenzen. So fing die falsche fritz.box-Domain etwa SSH-Verbindungsversuche ab.
    Der anonyme Registrant bot die Domain dann auf einer NFT-Plattform für umgerechnet etwa 900.000 Euro zum Kauf an – wie auch "o2.box", die Telefonica für ähnliche Zwecke verwendet. Mit umgerechnet 185.000 Euro war die O2-Domain jedoch förmlich ein Schnäppchen. Offenbar, so AVM in der Beschwerde bei der WIPO, verfolgte der Unbekannte missbräuchliche Zwecke.Quellen: https://www.heise.de/news/Schiedsverfah ... 17847.html
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.
Antworten

Zurück zu „Hardware“