Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net
Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Schadsoftware Backdoor über harmlos aussehende Bitmaps

Informationen-Hinweise-Diskussionen-TV und Video Berichte
Antworten
Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 21468
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win10-64bit
Browser: Firefox107.0.1/64bit
Firewall: KIS21
Virenscanner: KIS21
Hat sich bedankt: 7756 Mal
Danksagung erhalten: 7598 Mal

Schadsoftware Backdoor über harmlos aussehende Bitmaps

#1

Beitrag von Astor27 »

Schadsoftware Backdoor über harmlos aussehende Bitmaps
  • Eine Gruppe von Cyberspionen namens Witchetty Gang setzt bei ihren aktuellen Angriffen auf ungewöhnliche Steganografie-Methoden, um auf infizierten Systemen Malware nachzuladen. Das berichten Sicherheitsexperten von Symantec. Dabei hätten die Hacker bei mehreren Angriffen Code in einem alten Windows-Logo versteckt.
    Die Angriffe haben laut dem BEricht zwischen Februar und September stattgefunden, Ziel seien Regierungen von zwei Ländern im Nahen Osten sowie die Börse eines afrikanischen Landes gewesen.
    Die Angreifer hatten in einem ersten Schritt verschiedene schon länger bekannte, häufig ausgenutzte Schwachstellen (ProxyShell und ProxyLogon) als Ziel, um sich auf öffentlich zugänglichen Servern unerlaubten Zugriff zu verschaffen. So waren sie in der Lage, dort Anmeldedaten zu stehlen. Nach Eindringen in das System sei in mehreren Schritten Schadsoftware nachgeladen worden, berichten die Sicherheitsexperten bei Symantec.Quellen: https://www.heise.de/news/Backdoor-in-W ... 82730.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Astor27 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Logitech21Dr.Virus
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.
Antworten

Zurück zu „Allgemeine Sicherheits Informationen“