Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net
Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Huawei MateBook D16 Notebooks

Alles über die tragbaren PC´s
Antworten
Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 19101
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win10-64bit
Browser: Firefox94.0.2/64bit
Firewall: KIS21
Virenscanner: KIS21
Hat sich bedankt: 6218 Mal
Danksagung erhalten: 6404 Mal

Huawei MateBook D16 Notebooks

#1

Beitrag von Astor27 »

  • Huawei hat seine ersten beiden Notebooks der 2021er-Generation angekündigt. Das MateBook D16 kombiniert als erstes Huawei-Modell einen Ryzen-Prozessor von AMD mit einem 16,1 Zoll großen Display – bisher bot das lediglich die Tochtermarke Honor an. Das überarbeitete MateBook X Pro hat einen Intel Tiger Lake-U und einen 13,9 Zoll großen 3:2-Bildschirm. Beide Modelle kommen im Aluminiumgehäuse.
    Die Spezifikationen des MateBook D16 erinnern an Honors MagicBook Pro: Im Inneren werkelt AMDs Mobilprozessor Ryzen 5 4600H mit sechs Zen-2-CPU-Kernen. Auf einen eigenständigen Grafikchip verzichtet Huawei, stattdessen kommt die integrierte Radeon-Vega-Grafikeinheit mit 384 Shader-Kernen zum Einsatz. Der Kombiprozessor greift auf 16 GByte DDR4-3200-Speicher zurück (bei Huawei üblicherweise im Dual-Channel).
    Das IPS-Panel stellt auf einer Diagonale von 16,1 Zoll 1920 × 1080 Pixel (Full HD) dar, leuchtet mit bis zu 300 cd/m² und deckt den sRGB-Farbraum vollständig ab. Anschlussseitig stehen zweimal USB 3.2 Gen 2 (10 GBit/s) Typ C, zweimal USB 3.1 Gen 1 (5 GBit/s) Typ A, einmal HDMI und eine Audio-Kombiklinke bereit. Die Typ-C-Ports übertragen auch ein DisplayPort-1.4-Signal und beherrschen USB Power Delivery zum Aufladen, sodass Nutzer bequem eine USB-Dockingstation anschließen können. Drahtlos funkt das MateBook D16 im Wi-Fi-6-Netz (WLAN 802.11ax).Eine Preisklasse darüber verkauft Huawei künftig das MateBook X Pro, das im Inneren aufräumt. Statt den veralteten Vierkernern Core i7-10510U und Core i5-10510U kommen die Tiger-Lake-Modelle Core i7-1165G7 beziehungsweise Core i5-1135G7 zum Einsatz. Letztere haben zwar weiterhin nur vier CPU-Kerne, sind pro Kern aber schneller.
    Zudem lässt Huawei die bisher eingesetzte GeForce MX250 weg und setzt stattdessen auf Intels im Prozessor integrierte Xe-Grafikeinheit – da sich das Notebook ohnehin kaum zum Spielen eignet, eine willkommene Änderung. 16 GByte LPDDR4X-4266-RAM runden die Ausstattung ab.
    Der 13,9 Zoll große LTPS-Touchscreen stellt 3000 × 2000 Pixel im hohen 3:2-Format dar, leuchtet mit bis zu 450 cd/m² und deckt den sRGB-Farbraum vollständig ab. Auf Thunderbolt verzichtet Huawei auch weiterhin, sodass die zwei Typ-C-Anschlüsse nur mit USB 3.2 Gen 2 (10 GBit/s) samt DisplayPort-Modus und USB Power Delivery umgehen können. Zusätzlich sind einmal USB 3.2 Gen 1 (5 GBit/s) Typ A, eine Audio-Kombiklinke und Wi-Fi 6 (WLAN 802.11ax) an Bord.Quellen: Eine Preisklasse darüber verkauft Huawei künftig das MateBook X Pro, das im Inneren aufräumt. Statt den veralteten Vierkernern Core i7-10510U und Core i5-10510U kommen die Tiger-Lake-Modelle Core i7-1165G7 beziehungsweise Core i5-1135G7 zum Einsatz. Letztere haben zwar weiterhin nur vier CPU-Kerne, sind pro Kern aber schneller.
    Zudem lässt Huawei die bisher eingesetzte GeForce MX250 weg und setzt stattdessen auf Intels im Prozessor integrierte Xe-Grafikeinheit – da sich das Notebook ohnehin kaum zum Spielen eignet, eine willkommene Änderung. 16 GByte LPDDR4X-4266-RAM runden die Ausstattung ab.
    Der 13,9 Zoll große LTPS-Touchscreen stellt 3000 × 2000 Pixel im hohen 3:2-Format dar, leuchtet mit bis zu 450 cd/m² und deckt den sRGB-Farbraum vollständig ab. Auf Thunderbolt verzichtet Huawei auch weiterhin, sodass die zwei Typ-C-Anschlüsse nur mit USB 3.2 Gen 2 (10 GBit/s) samt DisplayPort-Modus und USB Power Delivery umgehen können. Zusätzlich sind einmal USB 3.2 Gen 1 (5 GBit/s) Typ A, eine Audio-Kombiklinke und Wi-Fi 6 (WLAN 802.11ax) an Bord.
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.
Antworten

Zurück zu „Laptops, Notebooks“