Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net
Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

Egal ob es die CPU - Browser oder sonstiges zu diesen Lücken
Betrifft , alles wird hier zusammen gefügt.
Als gebündelte Informationen .
Benutzeravatar
Tommi
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 196
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 10:43
Browser: FF
Firewall: Spyshelter
Virenscanner: ESET
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#1

Beitrag von Tommi » Mi 3. Jan 2018, 09:40

Wie ich einem Artikel entnehmen durfte scheint es eine massive Sicherheitslücke bei allen Intel CPU zu geben.
AMD soll derzeit nicht betroffen zu sein.
Hier der Link zu dem Artikel.
https://www.computerbase.de/2018-01/int ... itsluecke/
http://winfuture.de/news,101339.html
https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... -4.15-Test (AMD hat zwar kein Problem ist aber betroffen)
Heute am 04.01.2018 sollen nähere Informationen kommen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tommi für den Beitrag (Insgesamt 5):
darktwillightRytossEisfuchsputzerstammerToledo
Quis custodiet ipsos custodes

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 11268
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 5138 Mal
Danksagung erhalten: 1697 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#2

Beitrag von darktwillight » Mi 3. Jan 2018, 10:29

Wenn sie den Fehler nicht beheben können, müsste es eigentlich ein Kostenlosen Ersatz geben !
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag (Insgesamt 2):
Rytossputzerstammer
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 12424
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox61.0/64bit
Firewall: KIS19
Virenscanner: KIS19
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1938 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#3

Beitrag von Astor27 » Mi 3. Jan 2018, 10:56

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Astor27 für den Beitrag (Insgesamt 3):
RytossTommiputzerstammer
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 11268
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 5138 Mal
Danksagung erhalten: 1697 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#4

Beitrag von darktwillight » Mi 3. Jan 2018, 12:28

Das eine ist eine Lücke bei bestimmten Intel Prozessoren,
das jetzige ist eine Lücke die bei allen Modernen Prozessoren sein kann oder ist.

Und wie tommi oben schrieb "https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... -4.15-Test (AMD hat zwar kein Problem ist aber betroffen)".
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag (Insgesamt 2):
Astor27Rytoss
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 12424
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox61.0/64bit
Firewall: KIS19
Virenscanner: KIS19
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1938 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#5

Beitrag von Astor27 » Mi 3. Jan 2018, 15:14

heise schreibt dazu
Derzeit arbeiten Linux- und Windows-Entwickler mit Hochdruck an umfangreichen Sicherheits-Patches, die Angriffe auf Kernel-Schwachstellen verhindern sollen. Grund für die Eile: eine Intel-spezifische Sicherheitslücke. Quelle: https://www.heise.de/security/meldung/M ... 31562.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Astor27 für den Beitrag (Insgesamt 2):
darktwillightRytoss
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Rytoss
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1743
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:15
Betriebssystem: Win 10 Pro x64
Browser: Chrome +uBlock +BDTL
Firewall: FB7590|ESET IS
Virenscanner: ESET IS
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#6

Beitrag von Rytoss » Mi 3. Jan 2018, 16:37

Alle CPUs der vergangenen zehn Jahre sind betroffen, das Leck bedroht Nutzer von Windows, Mac OS und Linux.

Quelle: https://www.n-tv.de/20212186
... na, da hat Intel ja nen richtigen Griff ins Klo gemacht.

Und als Lösung bekommen ALLE INTEL-NUTZER nen Patch der mind. 5% CPU frisst! Ganz großes Kino!

Wobei 5% Leistungseinbußen ja quasi noch der beste Fall ist, denn je nach Task und Prozessormodell können es BIS ZU 33% weniger CPU-Leistung werden. DAS ist dann aber schon ein richtiges Desaster.

Da wird es im Ami-Land nun sicher einige Millionen-Klagen geben. Ist der Kurs von Intel schon am fallen? :weg:

Edit:Ja, tatsächlich heute ist der Intel-Kurs schon um über 2% gefallen (16.30 Uhr)

Wenn die wirklich quasi hintenrum ungefragt per Patch dem Nutzer einfach bis zu 33% CPU-Leistung klauen, dass wäre auf jeden Fall keine Lösung, sondern eher ein handfester Skandal.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rytoss für den Beitrag (Insgesamt 3):
Astor27putzerstammerdarktwillight

ESET Internet Security
Browser: uBlock Origin + BitDefender TrafficLight | Avast Online Security | Windows Defender Browser Protection
Email: eM Client + Phalanx AntiSpam | Backups: Macrium Reflect | Passwort-Manager: Sticky Password

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 12424
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox61.0/64bit
Firewall: KIS19
Virenscanner: KIS19
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1938 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#7

Beitrag von Astor27 » Mi 3. Jan 2018, 17:52

man redet von bis zu 30 Prozent langsamer das ist ein absolutes NoGo
Quelle: http://www.t-online.de/digital/sicherhe ... emsen.html

da fragt man sich doch wieder war die Lücke gewollt
Wird sie nicht geschlossen, könnten Schadprogramme auf Speicherbereiche des Prozessors zugreifen, in denen zum Beispiel Passwörter, Login-Daten und andere Daten abgelegt werden.
und ist durch Zufall gefunden worden den das passt zu diesen Thema http://www.pc-sicherheit.net/viewtopic.php?f=55&t=12936
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Astor27 für den Beitrag:
putzerstammer
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Eisfuchs
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: Mo 11. Aug 2014, 09:22
Betriebssystem: Windows 7/10/Linux
Browser: Firefox
Firewall: Glasswire
Virenscanner: 360 TS-AMB
Wohnort: Austria
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#8

Beitrag von Eisfuchs » Mi 3. Jan 2018, 17:57

Apple hats gemacht und ist nun auch auf die Nase gefallen mit den Vorgänger-iPhones. :weg:
Ich hab keine Intel CPU's mehr. Der letzte ist jetzt im Himmel :biggrinn:
Befürchte aber, selbst wenn im schlimmsten Fall 33% Leistung verloren gehen, wird man in Europa keine Möglichkeit haben, dagegen zu Klagen.
Der gelackmeierte ist natürlcih der Endkunde.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eisfuchs für den Beitrag:
putzerstammer
GLG - Der Fuchs


[ externes Bild ]

Qihoo 360TS ...Irgendwer muss ihn ja testen :lol27:
Anti Malwarebytes
Glasswire

Benutzeravatar
Kurt W
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 9863
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 22:12
Betriebssystem: Win7 64 Bit SP1
Browser: Firefox 64
Firewall: Router/ESS 12.0
Virenscanner: ESS 12.0
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 580 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#9

Beitrag von Kurt W » Mi 3. Jan 2018, 18:06

Ich habe meinen Sohn erst zu Weihnachten ein neues Notebook geschenkt. Da ist ein Intel Pentium 4415U Prozessor 2x 2,3 GHz eingebaut.

Ich warte erst mal ab, sollte da wirklich bis zu 30% Leistung flöten gehen, weiß ich gar nicht ob ich dann den Patch installieren werde. Er macht keine Bankgeschäfte usw. damit, hat nichts drauf, was man stehlen könnte. :-)

Update:

Na wie man nun liest, sollen die Einbußen ja doch nicht so groß sein:

https://www.computerbase.de/2018-01/int ... itsluecke/
Zweistellige Leistungseinbußen konnten im Test der Redaktion aber bisher nicht nachgewiesen werden.
Wird halt erst mal alles in Aufregung versetzt. :confused:


Gruß Kurt
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kurt W für den Beitrag (Insgesamt 2):
Astor27putzerstammer
Bild

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 12424
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox61.0/64bit
Firewall: KIS19
Virenscanner: KIS19
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1938 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#10

Beitrag von Astor27 » Mi 3. Jan 2018, 18:31

warten wir es ab was am ende an Leistung weg ist
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.


Antworten

Zurück zu „Alles zu Prozessor Sicherheits Lücken bei Intel- AMD -ARM!“