Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net
Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Computerbild hat Security Suiten getestet

Alles rund um Security Suiten.
Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 11572
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/Yandex
Firewall: Eset
Virenscanner: Eset
Hat sich bedankt: 6273 Mal
Danksagung erhalten: 2038 Mal

Re: Computerbild hat Security Suiten getestet

#51

Beitrag von darktwillight » Fr 8. Feb 2019, 16:26

Verkürzte Kommentar
virenjaeger hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 09:26
  1. Faktor Cloud bzw. dessen Datenfütterung bedenkt, was ja bei aktuellen Schutzprogrammen mit der wichtigste Faktor ist, kann ich mir durchaus vorstellen, dass die Schutzqualität von Kaspersky abnehmen wird, oder schon abgenommen hat.
  2. Bitdefender hingegen hat das eigene Programm und steckt zusätzlich noch in diversen dual-engine Programmen, wie z.B. Emsisoft und G Data, zusätzlich noch in den Single-Engine Programmen Bullguard, Trustport, eScan und Vipre. Also ich vermute mal, dass BitDefender einfaches Spiel hat, die Cloud mit aktuellsten Daten zu füttern.
Faktor Cloud dazu muss man wissen wie und mit welchen Daten Weltweit solche Clouds
gefüttert werden . Da Kaspersky z.b Kaspersky SafeStream II (ist ein 1st-Level-Datenstrom-Prüfverfahren)
das in verschiedenen Produkten sowie auch in Netzwerken eingesetzt wird.
Das Kaspersky in verschieden Produkten und das Weltweit eingesetzt wird, glaube ich nicht das die
Schutzqualität der Cloud abgenommen hat.

Da man ja keine Artikel oder Teile davon so veröffentlichen darf, aber grundsätzliche Aussagen machen darf,
dann hier mal eine: Wenn man hinter den Komma in Prozenten 0,3 Punkte abgewertet wird, dann geht die
Welt nicht unter....ein Furz auf der Gardinen Stange ist da mehr !
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Das Gerade bei Kaspersky und Eset die Erkennungs-Werte zwischen 2018-2019 zurückgegangen sind,
Spiegelt nicht den Wert der Offiziellen Testlabore und der Malware Tester wieder.

Dual-Engine

Emsisoft Dual-Engine = Bitdefender AV Engine & Emsisoft PuP/Adware Engine .
Wichtigster Programmpunkt die Verhaltenserkennung !

G Data AV-Engine BitDefender & AV G Data CloseGap-Engine
DeepRay Intelligente Analyse ( Perzeptron künstliches neuronales Netz) hört sich toll an,
und ist gleichzeitig eine Schwierigkeit in sich !
Erst wird versucht ein Muster in der Datei zu erkennen (schon eine Schwierigkeit in sich)
ob es Anzeichen gibt die eventuell eine Schadware zugeordnet werden kann.
Wenn das der Fall ist soll eine Tiefen Analyse im Speicher des Prozess und eventuellen anderen Prozessen
erfolgen.

Bitdefender Engineals Zusatz oder als Single-Engine in ein Produkt ein zusetzten
heißt nicht das die Engine auch Cloud Funktion besitzt. Und damit ein Abgleich von Malware
oder Webseiten erfolgt. Wie damals uns Thomas von Emsisoft zu Ashampoo und der Emsisoft Engine
ja bereits Erklärt hat "man bekommt was man gekauft hat" und wenn man einen Rohling hat
dann muss man alles selber machen . :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag (Insgesamt 4):
Astor27Logitech21Jekyll Hydevirenjaeger
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

virenjaeger
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 43
Registriert: Sa 19. Jan 2019, 21:45
Betriebssystem: Win 10 Pro 64 Bit
Browser: Mozilla Firefox
Firewall: Windows
Virenscanner: Emsisoft
Wohnort: Lünen
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Computerbild hat Security Suiten getestet

#52

Beitrag von virenjaeger » Di 12. Feb 2019, 00:14

Logitech21 hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 10:16
Jekyll Hyde hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 09:40
virenjaeger hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 09:26
Hat sich seit dem "Spionage-Skandal" die Anzahl der KSN-Teilnehmer nicht halbiert? Dieses CoBi Ergebnis kann vielleicht wirklich ein Resultat aus schwindender Kundenanzahl sein.
Möglicherweise hat sich die Anzahl ein wenig verändert, aber es sind immer noch genug wie Du im Bild erkennen darfst.
Screenshot_1.png

Ganz klar ist aber die Abwertung durch die Computerbild wenn Sie die Cloud Verbindung unterbricht durch Trennung der Internetverbindungen.
Vor allem die sehr schlechte Erkennungsrate von alten bekannten Schädlingen sollte sich Kaspersky als Kritik ansehen und gegebenfalls verstärken.
Zu Zeiten, in denen ich noch mit KIS unterwegs war, waren es ca. 6 - 7.000.000 genau weiß ich es aber nicht mehr.
darktwillight hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 16:26
Verkürzte Kommentar
virenjaeger hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 09:26
  1. Faktor Cloud bzw. dessen Datenfütterung bedenkt, was ja bei aktuellen Schutzprogrammen mit der wichtigste Faktor ist, kann ich mir durchaus vorstellen, dass die Schutzqualität von Kaspersky abnehmen wird, oder schon abgenommen hat.
  2. Bitdefender hingegen hat das eigene Programm und steckt zusätzlich noch in diversen dual-engine Programmen, wie z.B. Emsisoft und G Data, zusätzlich noch in den Single-Engine Programmen Bullguard, Trustport, eScan und Vipre. Also ich vermute mal, dass BitDefender einfaches Spiel hat, die Cloud mit aktuellsten Daten zu füttern.
Faktor Cloud dazu muss man wissen wie und mit welchen Daten Weltweit solche Clouds
gefüttert werden . Da Kaspersky z.b Kaspersky SafeStream II (ist ein 1st-Level-Datenstrom-Prüfverfahren)
das in verschiedenen Produkten sowie auch in Netzwerken eingesetzt wird.
Das Kaspersky in verschieden Produkten und das Weltweit eingesetzt wird, glaube ich nicht das die
Schutzqualität der Cloud abgenommen hat.

Da man ja keine Artikel oder Teile davon so veröffentlichen darf, aber grundsätzliche Aussagen machen darf,
dann hier mal eine: Wenn man hinter den Komma in Prozenten 0,3 Punkte abgewertet wird, dann geht die
Welt nicht unter....ein Furz auf der Gardinen Stange ist da mehr !
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Das Gerade bei Kaspersky und Eset die Erkennungs-Werte zwischen 2018-2019 zurückgegangen sind,
Spiegelt nicht den Wert der Offiziellen Testlabore und der Malware Tester wieder.

Dual-Engine

Emsisoft Dual-Engine = Bitdefender AV Engine & Emsisoft PuP/Adware Engine .
Wichtigster Programmpunkt die Verhaltenserkennung !

G Data AV-Engine BitDefender & AV G Data CloseGap-Engine
DeepRay Intelligente Analyse ( Perzeptron künstliches neuronales Netz) hört sich toll an,
und ist gleichzeitig eine Schwierigkeit in sich !
Erst wird versucht ein Muster in der Datei zu erkennen (schon eine Schwierigkeit in sich)
ob es Anzeichen gibt die eventuell eine Schadware zugeordnet werden kann.
Wenn das der Fall ist soll eine Tiefen Analyse im Speicher des Prozess und eventuellen anderen Prozessen
erfolgen.

Bitdefender Engineals Zusatz oder als Single-Engine in ein Produkt ein zusetzten
heißt nicht das die Engine auch Cloud Funktion besitzt. Und damit ein Abgleich von Malware
oder Webseiten erfolgt. Wie damals uns Thomas von Emsisoft zu Ashampoo und der Emsisoft Engine
ja bereits Erklärt hat "man bekommt was man gekauft hat" und wenn man einen Rohling hat
dann muss man alles selber machen . :wink:
Ahh okay. Da heute ja Daten nahezu mehr Wert als Geld haben, hätte ich gedacht, dass BitDefender mit der Engine auch gleichzeitig das Cloud-Netzwerk mit vermietet/verkauft bzw. den Teilnehmer vertraglich dazu verpflichtet, an deren Cloud-Netzwerk teilzunehmen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor virenjaeger für den Beitrag (Insgesamt 2):
darktwillightLogitech21

Antworten

Zurück zu „Security Suiten“