Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net
Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Frage zu Kaspersky Adware Erkennung

Alles zu Kaspersky Antivirus/Anti-Ransomware
Antworten
uweli1967
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Frage zu Kaspersky Adware Erkennung

#1

Beitrag von uweli1967 » So 14. Dez 2014, 14:36

Die Frage geht hauptsächlich an SLE aber auch gerne an andere User die sich mit Kaspersky auskennen: ich hab vor ein paar Wochen im CB Forum glaube ich gelesen das Kaspersky keine bzw fast keine Adware Erkennung hat und das solle am Verkaufsmarkt USA liegen weil Kaspersky da Klagen befürchte von Usern oder Firmen aus den USA wenn Sie(Kaspersky)Adware Erkennung machen würden. Kannst du dazu Genaueres sagen?

SLE
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Frage zu Kaspersky Adware Erkennung

#2

Beitrag von SLE » So 14. Dez 2014, 14:42

Bei Kaspersky muss man die PUPs Erkennung manuell aktivieren, was rechtliche Gründe hat ja. Dann ist die Erkennung da.

Ansonsten unterscheidet das Programm sehr genau was bewusst installiert wird und was nicht, die Programmkontrolle das HIPS meldet aber, je nach Konfiguration, alles sehr genau.

uweli1967
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Frage zu Kaspersky Adware Erkennung

#3

Beitrag von uweli1967 » So 14. Dez 2014, 14:46

Ah okay Danke für die Antwort :good: ich dachte schon die PUP Erkennung wäre nicht einmal optional was mich aber gewundert hätte denn heutzutage kann ja ein Virenschutz Hersteller kaum noch auf die Adware/PUP Erkennung verzichten nachdem Adware/PUP "Plage" :o :-D so massiv zugenommen hat.
Ansonsten unterscheidet das Programm sehr genau was bewusst installiert wird und was nicht, die Programmkontrolle das HIPS meldet aber, je nach Konfiguration, alles sehr genau.
Heisst also quasi übersetzt: hab ich einen Freeware Installer mit versteckter Adware und wähle nicht die benutzerdefinierte Installation, dann bemerkt das Kaspersky HIPS es wenn der Installer für die zusätzliche Software(Adware)gestartet wird und informiert darüber und man könnte das verhindern?

SLE
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Frage zu Kaspersky Adware Erkennung

#4

Beitrag von SLE » So 14. Dez 2014, 15:11

uweli1967 hat geschrieben: Heisst also quasi übersetzt: hab ich einen Freeware Installer mit versteckter Adware und wähle nicht die benutzerdefinierte Installation, dann bemerkt das Kaspersky HIPS es wenn der Installer für die zusätzliche Software(Adware)gestartet wird und informiert darüber und man könnte das verhindern?
Ja, wenn man das HIPS bedienen kann und entsprechend einstellt wird jede überwachte Aktion des Installers gemeldet.
Im Automatikmodus nicht: Da gilt, harmloses bekanntes Programm gestartet, nicht gelesen sondern durchgeklickt = gewünschte Installation. Wie bei nahezu jedem AV.

Es gibt eigentlich nur 2 (bzw. 3) Ausnahmen:
ESET und auch MBAM gehen so "primitiv" vor, die meckern mit dem Echtzeitschutz den ganzen Installer an - auch wenn der Nutzer ggf. benutzerdefiniert installiert und gar keine PUPs Bedrohung vorliegt. Hier verbreitet man unnötig Panik, wie man in diversen Foren gut sieht.
EAM hat eine intelligente Lösung und warnt während der Installation gezielt vor etwaigen PUPs, meckert also nicht grundlos.

uweli1967
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Frage zu Kaspersky Adware Erkennung

#5

Beitrag von uweli1967 » So 14. Dez 2014, 15:20

Ich mach mir das ziemlich einfach: will ich mir ein Freeware Programm installieren, schau ich mir den Installer genau an, wähle ab was ich nicht will(geht eigentlich immer irgendwie)und dann kommt mir der ganze ich es nenn es jetzt mal Adware Mist auch gar nicht mit aufs System. Aber leider gibt es immer noch zu viele User zum Beispiel im CB Forum die einfach drauf los installieren obwohl ich und andere User schon zigfach im Forum dort darauf hingewiesen haben :sad: :roll:
Da gilt, harmloses bekanntes Programm gestartet, nicht gelesen sondern durchgeklickt = gewünschte Installation. Wie bei nahezu jedem AV.
Nur nebenbei bemerkt SLE: meine Aussagen zu den Freeware Installern beziehen sich nicht nur auf Freeware AV's sondern auf alle Freeware Programme :wink:
Zuletzt geändert von uweli1967 am So 14. Dez 2014, 15:23, insgesamt 1-mal geändert.

SLE
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Frage zu Kaspersky Adware Erkennung

#6

Beitrag von SLE » So 14. Dez 2014, 15:22

...Gibt es ja. Aber das hat ja nichts mehr mit Kaspersky zu tun.

uweli1967
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Frage zu Kaspersky Adware Erkennung

#7

Beitrag von uweli1967 » So 14. Dez 2014, 15:24

Stimmt, ich mach mal hier Schluß sonst driftet es ab und du hast ja Kaspersy dahingehend erklärt.

Verschoben von Antiviren Programme nach Kaspersky Antivirus/Anti-Ransomware am Mi 28. Mär 2018, 20:38 durch darktwillight

Antworten

Zurück zu „Kaspersky Antivirus/Anti-Ransomware“