Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Lücken bei der Antiviren-Software

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2169
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 697 Mal
Danksagung erhalten: 1440 Mal

Lücken bei der Antiviren-Software

#1

Beitrag von Jekyll Hyde » Do 23. Mär 2017, 09:31

Frontal21 - 21.03.2017
Lücken bei der Antiviren-Software
Immer wieder wird dem Internetnutzer eingeredet, er benötige ultimativen Schutz für seinen Rechner. Und Hersteller von Antiviren-Software versprechen absolute Sicherheit vor Cyber-Bedrohungen.
Video verfügbar bis 21.03.2018, 21:00
Quelle: https://www.zdf.de/politik/frontal-21/l ... e-100.html

Im Bericht zufolge geht es anfangs u.a. um eine gefälschte paypal Mail, die nicht von Avira erkannt wurde und um geklaute Kreditkartendaten. Wie diese Daten in falsche Hände gelangten wird allerdings nicht erwähnt.
Die AV Hersteller werben mit markanten Werbebotschaften.
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 10722
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 3864 Mal
Danksagung erhalten: 1147 Mal

Re: Lücken bei der Antiviren-Software

#2

Beitrag von darktwillight » Do 23. Mär 2017, 10:15

Das ist nach wie Vor ein Problem und ein Grund dafür das
ich AV/IS mit Email Kennung auf Malware meide.

Das Ausbrechen des SSL Zertifikates bringt viele Unsicherheiten und
der User fühlt sich in Sicherheit.

Verhaltensblocker sind die einzige Möglichkeit um überhaupt
unbekannte Malware zu blocken.

Deshalb sehe ich es nach wie vor nicht als ein Mangel an
das mich meine Emsi häufig selber entscheiden lässt.
Bei einigen die eine Software oder einen Anhang auch nicht als Gefahr einstufen,
kommt dann gar keine weitere Meldung und die Malware hat freien zugriff.
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
MyLife
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: Do 29. Mai 2014, 16:50
Betriebssystem: Win 10 Pro 64bit
Browser: Chrome, IE, Edge
Firewall: Windows 10 Firewall
Virenscanner: Kaspersky Free
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Lücken bei der Antiviren-Software

#3

Beitrag von MyLife » Do 23. Mär 2017, 17:32

Aber der Verhaltensschutz hat nicht bei den fünf Produkten nicht funktioniert. Die Rechner konnten immer übernommen werden. Getestet wurde AVG, G-Data, Avira, Kaspersky und Norton. Und das jeweils als Kauf-Version.

Hier auch auf Deutschlandfunk: http://www.deutschlandfunk.de/antivirus ... _id=381786

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 11753
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox61.0/64bit
Firewall: KIS19
Virenscanner: KIS19
Hat sich bedankt: 1708 Mal
Danksagung erhalten: 1467 Mal

Re: Lücken bei der Antiviren-Software

#4

Beitrag von Astor27 » Do 23. Mär 2017, 17:39

Das jeder das blaue vom Himmel verspricht dürfte jeden klar sein und den 100% Schutz wird es nie geben. Das die benutze Sicherheitssoftware über den Nutzer sein System und Surfverhalten alles weiß dürfte auch klar. Das Betriebssystem dürfte mit Lücken gewollt ungewollt offen genug sein. Rechner können wie schon gesagt wurde immer fremd übernommen werden aber das kann sicher auch jeder Sicherheitssoftware.
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Calimero
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2248
Registriert: So 27. Mär 2016, 12:38
Betriebssystem: Windows 10/64
Browser: Opera
Firewall: Windows Firewall
Virenscanner: Trend Micro IS 12
Wohnort: Grasberg bei Bremen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lücken bei der Antiviren-Software

#5

Beitrag von Calimero » Do 23. Mär 2017, 17:48

sorry, das ganze ist mal wieder blanke panikmache damit medien auch mal was zu quatschen haben. erdolf ist ja langsam langweilig...

dort wird von einen gezielten angriff gesprochen von einen fachmann der zu 100% vorher wusste das bei diesen angriff kein av etwas erkennen wird. sobald ein gezielter angriff auf deinen rechner gemacht wird, hast du und dein av eh keine, aber auch wirklich keine chance. egal welche tools du nutzt.

-Trend Micro Internet Security 12 (2018)
-Avira Phantom VPN
-Zemana Antimalware
-Sticky Password Premium

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 11753
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox61.0/64bit
Firewall: KIS19
Virenscanner: KIS19
Hat sich bedankt: 1708 Mal
Danksagung erhalten: 1467 Mal

Re: Lücken bei der Antiviren-Software

#6

Beitrag von Astor27 » Do 23. Mär 2017, 18:22

du hast in teilen recht Calimero geh auch davon aus das Profis bei ein geplanten gezielten angriff auf ein System bewusst schaden anrichten können ohne das ein AV oder man selber es merkt. Ob ein AV dabei sogar von nutzen sein kann sei mal dahingestellt.
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Calimero
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2248
Registriert: So 27. Mär 2016, 12:38
Betriebssystem: Windows 10/64
Browser: Opera
Firewall: Windows Firewall
Virenscanner: Trend Micro IS 12
Wohnort: Grasberg bei Bremen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lücken bei der Antiviren-Software

#7

Beitrag von Calimero » Do 23. Mär 2017, 18:47

angriffe die auf endanwender wie du und ich abgesehen sind, werden aber von den meisten av´s mit über 90% abgewehrt wie sämtliche test belegen. also ein consumer-av bleibt wertvoll und unabkömmlich, solange du keine blaupausen eines neuen kampfjets auf deinen rechner hast. firmen haben eigentlich eh spezielle software und einen admin der mit anwendungseinschränkungen das system sichert. aber auch hier seh ich wenig chancen wenn der richtige hacker es auf solche systeme abgesehen hat

-Trend Micro Internet Security 12 (2018)
-Avira Phantom VPN
-Zemana Antimalware
-Sticky Password Premium

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2169
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 697 Mal
Danksagung erhalten: 1440 Mal

Re: Lücken bei der Antiviren-Software

#8

Beitrag von Jekyll Hyde » Do 23. Mär 2017, 18:51

Otto Normal Nutzer verlangt halt, dass das AV Programm alles weiß was der Nutzer vorher macht und immer einen Schritt voraus "denkt", beschweren sich aber hinterher dass sie den Anhang einer Mail angeklickt haben, weil sie der Meinung waren man/frau müsse unbedingt wissen was drin steckt.
Außerdem spielen noch andere Faktoren eine Rolle, wenn mehrere Leute einen Rechner nutzen werden die Chancen den Computer zu verseuchen erheblich gesteigert.
Auf Firmenrechnern sieht die Lage wieder ganz anders aus. Da werden sich die wenigsten damit auskennen und wollen auch nicht mit irgendwelchen fremdgesteuerten Meldungen des AV Programms behelligt werden während ihrer Arbeitszeit.
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 11753
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox61.0/64bit
Firewall: KIS19
Virenscanner: KIS19
Hat sich bedankt: 1708 Mal
Danksagung erhalten: 1467 Mal

Re: Lücken bei der Antiviren-Software

#9

Beitrag von Astor27 » Do 23. Mär 2017, 18:52

Calimero hat geschrieben:angriffe die auf endanwender wie du und ich abgesehen sind, werden aber von den meisten av´s mit über 90% abgewehrt wie sämtliche test belegen. also ein consumer-av bleibt wertvoll und unabkömmlich, solange du keine blau pausen eines neuen kampfjets auf deinen rechner hast. firmen haben eigentlich eh spezielle software und einen admin der mit anwendungseinschränkungen das system sichert. aber auch hier seh ich wenig chancen wenn der richtige hacker es auf solche systeme abgesehen hat
also sollte ich die blau pausen vom U-Boot löschen :wink:
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2169
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 697 Mal
Danksagung erhalten: 1440 Mal

Re: Lücken bei der Antiviren-Software

#10

Beitrag von Jekyll Hyde » Do 23. Mär 2017, 18:56

Astor27 hat geschrieben: also sollte ich die blau pausen vom U-Boot löschen :wink:
wozu brauchst du denn 1 U-Boot? Ah verstehe, zum abtauchen .... :-D
ESET INTERNET SECURITY

Antworten

Zurück zu „Intressante Tv und Video Sendungen zum Thema Sicherheit“