Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net
Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Falls der Amarok einfriert

Antworten
noelis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Falls der Amarok einfriert

#1

Beitrag von noelis » Sa 14. Dez 2013, 13:45

Falls der Amarok einfriert....

Bei Kubuntu hab ich es schon erlebt....Installation.... der Amarok lief einwandfrei....die ersten Updates und Amarok gestartet....Amarok friert ein...und das fast 20 Sekunden lang. Man kann einfach nichts mehr machen....das ganze System steht.

Bis jetzt lief der Amarok und Netrunner tadellos trotz Updates. Nach dem heutigen Update war es wieder soweit....Amarok friert ein und legt das System lahm. Dieser Effekt tritt nur bei KDE-Distris auf mit Ubuntu-Paketen. Mint 16 kennt sowas nicht.

Ich wollte mir schon wieder Mint 16 installieren, da dachte ich mir, das kann es aber jetzt nicht sein. Das erste was ich versucht habe, klappte dann auch.

Einfach den Amarok mit der Paketverwaltung (Muon oder noch besser Synaptic) vollständig entfernen....den Rechner neu starten und Amarok einfach frisch installieren....der Spuk hat ein Ende.

[ externes Bild ]

Wahrscheinlich würde das auch bei Kubuntu funktionieren....aber ich wills gar nicht mehr probieren... :wink:

noelis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Falls der Amarok einfriert

#2

Beitrag von noelis » Sa 14. Dez 2013, 15:01

Den Amarok setzt man übrigens zurück indem man die amarok*-Dateien (es sind 3) in $HOME/.kde/share/config/ löscht.....dann einfach den Amarok neu starten.... :wink:

Antworten

Zurück zu „Linux Anleitungen“