Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net
Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

Alles zu den Themen Mobile Nachrichtenübertragung und Navigationsgeräte.
Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#11

Beitrag von Gast » Fr 24. Mai 2019, 09:43

UK and Japanese carriers press pause on Huawei phone launches
11 comments


“Until we get the information and confidence ... we’ve put those devices on pause”

UK mobile carriers EE and Vodafone have dropped Huawei devices from the launch of their respective 5G networks. It’s the latest example of carriers distancing themselves from the Chinese tech giant after Google pulled the company’s Android license in response to a US government ban.
quelle https://www.theverge.com/2019/5/22/1863 ... -20-launch
Google Uebersetzung

Trump’s latest explanation for the Huawei ban is unacceptably bad

Over the past week, the US government has taken extreme and unprecedented steps against Huawei, cutting it off from every US partner at the risk of a long-term rupture in trade between the US and China. But while the impact of the order is clear, it’s still not entirely clear why it was put in place.
quelle https://www.theverge.com/2019/5/23/1863 ... urity-risk
Google Uebersetzung

Aktueller Stand
Caschys Blog
Huawei: So geht es bei den Netzbetreibern in Deutschland weiter
[ ]
Dumm nur, dass Huawei der zweitgrößte Smartphone-Hersteller der Welt ist und demnach Millionen von Kunden diese Konsequenzen spüren werden, wenn sich in den nächsten drei Monaten nichts ändert – denn so lange ist ein Zeitfenster geöffnet, in welchem Unternehmen wie Google mit Huawei arbeiten dürfen, um Wissen auszutauschen. Das ist beispielsweise für Sicherheits-Updates wichtig, die auf die im Markt befindlichen Smartphones und Tablets verteilt werden sollen.
[ ]

quellen angabe : https://stadt-bremerhaven.de/huawei-so- ... nd-weiter/
Verscherzt die amerikanische Trump Regierung es sich gerade weltweit mit Millionen an Huawei Smartphone Kunden ?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gast für den Beitrag (Insgesamt 3):
Astor27Claudiadarktwillight

Benutzeravatar
Claudia
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 4913
Registriert: Do 9. Feb 2012, 17:33
Hat sich bedankt: 1482 Mal
Danksagung erhalten: 3039 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#12

Beitrag von Claudia » Fr 24. Mai 2019, 11:25

Handelsstreit könnte Apples Gewinn einbrechen lassen
Ein Goldman-Sachs-Analyst hält einen Gewinneinbruch um fast 30 Prozent für möglich, wenn Chinas Regierung den Verkauf von Apples Geräten untersagt. Nach den US-Sanktionen gegen Huawei kommt eine Boykottiert-Apple-Stimmung in China auf.
https://www.zdnet.de/88360983/handelsst ... en-lassen/

Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Claudia für den Beitrag:
darktwillight

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#13

Beitrag von Gast » Fr 24. Mai 2019, 13:22

2000 Dollar für iPhone "Made in USA" ?

Deutscher Nokia-Chef Eric Matthes
"Trump ist aufgeschmissen, wenn er allein in den USA ein Smartphone bauen will"

Die USA setzen Huawei auf eine schwarze Liste und lösen eine Kettenreaktion aus. Nokias Deutschlandchef Eric Matthes erklärt, wie das den Smartphone-Markt verändert und warum ein Handelskrieg keine Gewinner kennt.
[ ]
Was passiert, wenn China seinen Zulieferern die Geschäfte mit amerikanischen Konzernen verbietet? Oder 150 Prozent Zollaufschlag verlangt? Dann würde ein iPhone 2000 Dollar kosten. Der gute Herr Trump ist aufgeschmissen, wenn er allein in den USA ein Smartphone bauen will. Er trägt einen politischen Konflikt auf dem Rücken einer Industrie aus.
[ ]
quelle : https://www.sueddeutsche.de/digital/tru ... -1.4460930
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gast für den Beitrag (Insgesamt 3):
Astor27darktwillightLogitech21

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 14117
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win10-64bit
Browser: Firefox68.0/64bit
Firewall: KIS19/KIS20
Virenscanner: KIS19/KIS20
Hat sich bedankt: 3292 Mal
Danksagung erhalten: 2797 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#14

Beitrag von Astor27 » Mo 27. Mai 2019, 13:53

update/info
Die Entwicklung rund um den chinesischen Telekommunikations-Ausrüster Huawei führt bei Verbrauchern teils schlichtweg zu panischen Handlungen. Das kann bis zu regelrechten Panik-Verkäufen führen, obwohl für Nutzer, die bereits seit einiger Zeit ihr Huawei-Smartphone verwenden, kaum signifikante Folgen zu erwarten sind. So berichtet die Los Angeles Times, dass in Großbritannien in den vergangenen Tagen enorm viele Nutzer versuchen, ihre Geräte schnell zu verkaufen. Vor allem bei den verschiedenen Plattformen, die pauschal gebrauchte Produkte aufkaufen und sie anschließend weitervermarkten, gingen die Zahlen rasant nach oben. Die An- und Verkauf-Plattform WeBuyTek, die sich auf Elektronik spezialisiert und im Jahr auch einen Durchlauf von 36.000 Smartphones hat, berichtet von einer Steigerung der Zusendungen von Huawei-Geräten um 540 Prozent in der letzten Woche. Quellen: https://winfuture.de/news,109143.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Astor27 für den Beitrag (Insgesamt 2):
darktwillightLogitech21
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 11795
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/Yandex
Firewall: Eset
Virenscanner: Eset
Hat sich bedankt: 6944 Mal
Danksagung erhalten: 2281 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#15

Beitrag von darktwillight » Di 28. Mai 2019, 10:40

Was Huawei trifft sind drei Dinge:
1) Politik (der sogenannten starken Männer)
2) Wirtschaft und Handelspolitik

Etwas was man Jahrzehnte lange versäumt hat, soll jetzt mit einem Ruck
gerade gerückt werden.
Das wird mit verschiedenen Mitteln versucht, ähnlich wie bei der Ostpolitik im allgemeinen.

Man wird weder den Chinesischen Markt noch den allgemeinen Asiatischen Markt mehr los werden.
Im Rahmen der Globalisierung der Märkte haben sich auch die Marktstrukturen geändert.
Die Profit Gier hat die Westlichen Firmen auf den Asiatischen Markt gebracht,
immer billiger Produzieren - weniger Investieren, dafür mehr Profite das war ihr anreizt gewesen.

So hat sich ein Billiger Hersteller und Markt entwickelt, so mächtig ist er geworden
Die USA schulden China 1,2 Billionen Dollar
https://www.manager-magazin.de/politik/ ... 87151.html
.

Wenn man das ändern möchte, dann muss die Westliche Welt damit aufhören
mit den Ketten zu Rasseln. Und statt weiter mit Profitgier zu agieren,
sollten sie neue Technische und Ökonomische Verfahren und Fabriken entwickeln die dann dort
gebaut werden wo die Menschen das Produkt kaufen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag (Insgesamt 2):
Astor27Logitech21
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#16

Beitrag von Gast » Di 28. Mai 2019, 11:25

Von einstmals all den großen Namen, existieren diese bestenfalls nur noch auf dem Papier als Zugpferd der Vergangenheit. Die Investoren kommen längst von woanders her.

Wollte der Verbraucher, wir alle am ende nicht immer nur billig kaufen ?
Muss man am ende Trump sogar dankbar sein ?
Konkurrenz aus Asien
Wo Europa mittlerweile abgeschlagen ist

Es gibt viele Branchen, in denen Europa und Deutschland ganz groß waren - und heute keine Rolle mehr spielen.

Europäische Handys waren früher die, die am besten gekauft wurden. Smartphones werden mittlerweile fast gar nicht mehr in Europa hergestellt.

Auch bei Solaranlagen wurden europäische Hersteller vom Weltmarkt verdrängt.
[ ]
Europa produziert überhaupt keine Computer mehr
[ ]
quelle : https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... -1.4350441

Ein aktuelles Beispiel ist der Fernseh Hersteller Loewe.
Selbst Fernseher um die 1.000 Euro (aufwärts) sind den Käufern mittlerweile zu viel, wenn sie andernorts einen 55 Zoller für 600 kriegen können.
Heutzutage werden Fernseher im Dreijahresrhythmus entsorgt, genauso wie es Android mit seinen Sicherheitzsupdates bei den Smartphones macht.
Meine TV Kiste hat mittlerweile das Jahr7 erreicht und hat nicht einmal Android ( :-) )

Insolventer Fernsehgerätehersteller
Loewe droht personeller Kahlschlag

Der Fernsehgerätehersteller Loewe steht vor einem großen Stellenabbau. Offenbar will das Unternehmen bald weitgehend im Ausland fertigen lassen - nicht nur dem Großteil der knapp 500 Mitarbeiter am Stammsitz in Kronach droht die Entlassung.

"Es herrscht am Fernsehmarkt eine Wegwerfmentalität"
quelle : https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... -1.4462962
Zuletzt geändert von Gast am Di 28. Mai 2019, 11:45, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gast für den Beitrag (Insgesamt 2):
darktwillightLogitech21

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 11795
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/Yandex
Firewall: Eset
Virenscanner: Eset
Hat sich bedankt: 6944 Mal
Danksagung erhalten: 2281 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#17

Beitrag von darktwillight » Di 28. Mai 2019, 11:30

Das Passt zu dem was ich oben geschrieben habe :wink: .

Das weitere ist, das ich es für einen Ökomischen und Ökologischen Unsinn halte
Dinge über die halbe Welt zu transportieren.
Wenn wir die Passenden Rohstoffe und Techniken selber haben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag (Insgesamt 2):
Astor27Logitech21
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 14117
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win10-64bit
Browser: Firefox68.0/64bit
Firewall: KIS19/KIS20
Virenscanner: KIS19/KIS20
Hat sich bedankt: 3292 Mal
Danksagung erhalten: 2797 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#18

Beitrag von Astor27 » Di 28. Mai 2019, 13:48

update/info
Huawei darf keine Geräte für SD-Karten mehr bauen, nicht mehr an RAM-Standards mitarbeiten und könnte die WLAN-Zertifizierung verlieren. Huawei verliert infolge des von US-"Telekommunikationsnotstandes" immer mehr Geschäftsbeziehungen. Die SD Association, der Verband der SD-Karten-Standards definiert, hat Huawei ausgeschlossen. Damit darf Huawei keine neuen Geräte für SD-Karten mehr bauen. Bei Mobiltelefonen wird das Huawei kaum treffen, da es dort seine eigenen Speicherkarten favorisiert. Bei anderen Geräten könnte das aber durchaus eine Einschränkung bedeuten.Quellen: https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 32001.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Astor27 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Logitech21darktwillight
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 14117
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win10-64bit
Browser: Firefox68.0/64bit
Firewall: KIS19/KIS20
Virenscanner: KIS19/KIS20
Hat sich bedankt: 3292 Mal
Danksagung erhalten: 2797 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#19

Beitrag von Astor27 » Mi 29. Mai 2019, 13:51

update/info
Der chinesische Hardwarehersteller Huawei hat das Vorgehen der USA gegen den Konzern als "gefährlichen Präzedenzfall" kritisiert. Der größte Netzwerkausrüster und zweitgrößte Smartphonehersteller beantragte vor einem Gericht im US-Bundesstaat Texas eine Beschleunigung seiner vorliegenden Klage gegen die "illegalen" Beschränkungen seines USA-Geschäft, wie der Chefjurist Song Liuping am Mittwoch am Firmensitz in Shenzhen in Südchina berichtete. "Politiker in den USA benutzen die Stärke der ganzen Nation, um ein privates Unternehmen zu verfolgen", sagte Song. Die US-Regierung habe bislang "keine Beweise vorgelegt, dass Huawei eine Bedrohung der Sicherheit darstellt". "Es gibt keine Pistole, keinen Rauch. Nur Spekulationen", benutzte der Jurist die amerikanische Redensart von der "smoking gun", der "rauchenden Pistole", mit dem unwiderlegbare Beweise gemeint sind.Quellen: https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 35018.html
Typisch große Schnauze aber keine Beweise bis jetzt vorgelegt
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Dr.Virus
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1719
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 23:41
Betriebssystem: Windows 10 64-Bit
Browser: Firefox / Tor
Firewall: Windows FW
Virenscanner: SBoxie -ESET/EAM
Wohnort: Germany / USA
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#20

Beitrag von Dr.Virus » Do 30. Mai 2019, 11:44

Ist doch super das auch wir so abhängig von den USA sind und das unter Trump, einem Mann der unberechenbar ist, das ist ein Sch..... :ohman:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dr.Virus für den Beitrag:
Claudia
Erst denken, dann handeln.

Gruß Dr.Virus

Antworten

Zurück zu „Handys,Smartphones,Surfsticks, Navis“