Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net
Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Das sind die neuen Nokia-Smartphones 5G

Alles zu den Themen Mobile Nachrichtenübertragung und Navigationsgeräte.
Antworten
Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 15311
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win10-64bit
Browser: Firefox74.0/64bit
Firewall: KIS20
Virenscanner: KIS20
Hat sich bedankt: 3897 Mal
Danksagung erhalten: 3490 Mal

Das sind die neuen Nokia-Smartphones 5G

#1

Beitrag von Astor27 »

Das hatte HMD sicher anders geplant: Das finnische Unternehmen hat seine Smartphonemodelle für 2020 vorgestellt: Ursprünglich sollte das neue Top-Gerät einen prominenten Auftritt im neuen James-Bond-Film haben. Doch dessen Kinostart wurde nun in den November verlegt. Statt dessen zeigten die Finnen ihre Neuheiten nun unspektakulär im Livestream.
Zwei der Neuzugänge - das Nokia 5.3 (209 Euro) und das Nokia 1.3 (109 Euro) - zielen auf den Markt der Einsteigergeräte. Das Top-Modell 8.3 (649 Euro) soll mit guter Ausstattung und umfassender 5G-Unterstützung allerdings im Oberklassemarkt angreifen.
Außerdem zeigte Nokia eine aktualisierte Neuauflage des 5310 Xpress Music. Ob und wann das Handy nach Deutschland kommt ist derzeit nicht nicht klar. Die Details zu den Neuvorstellungen:Das neue Top-Gerät ist mit 649 Euro günstiger, als die meisten Flaggschiffmodelle anderer Hersteller. Dafür spart HMD an machen Ecken auch: Als Prozessor kommt etwa der Snapdragon 765 zum Einsatz. Der ist nicht so schnell wie das Topmodell 865, könnte für die meisten Nutzer aber ausreichen. Anders als beim 865 ist hier das 5G-Modem direkt in den Chipsatz integriert, was ihn insgesamt sparsamer machen soll.Beim 6,8-Zoll-Display setzt man zudem auf LCD-Technik, statt auf höherwertige Darstellung durch OLEDs. Mit 8 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und 128 GB Speicher sowie einer Vierfachkamera (64 Megapixel (MP) im Weitwinkel, 12 MP im Ultraweitwinkel, ein 2-MP-Makrokamera und ein weiterer, nicht separat ansteuerbarer 2-MP-Sensor) ist das Smartphone ansonsten zumindest solide ausgestattet. Da das Nokia 8.3 Teil des Android-One-Programms ist, erhalten Nutzer ein sauberes Android, sowie das Versprechen auf drei Jahre lang Sicherheitsupdates. Interessenten müssen sich allerdings noch bis zum dritten Quartal 2020 gedulden.Deutlich günstiger sind die beiden anderen Nokia-Smartphones: Das 5.3 hat ein 6,65-Zoll-Display und kommt mit dem Mittelklasseprozessor Snapdragon 665, hat ebenfalls eine Vierfachkamera – allerdings mit schwächerer Ausstattung. Die Hauptkamera hat 13 MP, die Ultraweitwinkelkamera 5 MP. Ein 5G-Modem steckt nicht im Gerät, es ist ab Mai für 210 Euro erhältlich.Noch einmal erheblich günstiger ist das Nokia 1.3. Der schwachbrüstige Qualcomm 215 Prozessor samt einem GB Arbeitsspeicher reicht nicht für das normale Android-Betriebssystem. Statt dessen kommt hier das abgespeckte Android 10 Go zum Einsatz. Auch die 8 MP-Kamera ist natürlich sehr einfach – bei einem Preis von rund 110 Euro ist das aber nicht verwunderlich. Das Gerät ist ab dem 6. April erhältlich.Quellen: https://www.t-online.de/digital/handy/i ... hones.html
na mal schauen ob sich diese Handys durchsetzen nach den letzten ganzen Meldungen über Nokia
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Antworten

Zurück zu „Handys,Smartphones,Surfsticks, Navis“