Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net
Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

Alles zu den Themen Mobile Nachrichtenübertragung und Navigationsgeräte.
Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 11793
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/Yandex
Firewall: Eset
Virenscanner: Eset
Hat sich bedankt: 6937 Mal
Danksagung erhalten: 2275 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#31

Beitrag von darktwillight » Sa 8. Jun 2019, 01:03

putzerstammer hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 17:10
Hallo darktwillight am schlimmsten ist es, wir alle unterstützen das alles mit dem Kauf der Produkte wie Autos Elektronik was aus diesen Ländern kommt. und die eine Diktatur wird Sanktioniert zb Nordkorea und mit China werden Geschäfte gemacht :thinking:
  • Das ist Richtig und was es noch schlimmer macht, Westliche Marken Firmen lassen in China
    produzieren und Apple ist nur einer davon.
  • Nicht das ich sage die Abhängigkeit von anderen Staaten wäre besser,
    das was besser wäre ist wenn die Firmen innerhalb der EU stärker zusammen arbeiten.
    Produkte und Produktion Orte Gemeinsam Vernetzen und entwickeln .
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 11793
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/Yandex
Firewall: Eset
Virenscanner: Eset
Hat sich bedankt: 6937 Mal
Danksagung erhalten: 2275 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#32

Beitrag von darktwillight » Sa 8. Jun 2019, 01:45

Gast hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 18:15

Das ist ja alles richtig, was du sagst.
Auch dass der damalige Aufstand von '89 in China bis heute nicht aufgearbeitet ist.
  • Kann er auch nicht, denn seit damals leben die Menschen mehr den je unter einer Diktatur!
    1989 war die Hoffnung auf Menschen Rechte in China, und der blutige Terror wirkt auch heute noch.
Gast hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 18:15
Deutschland Ost und West die Vereinigung bis heute nicht 1:1 vollzogen. Im Gegenteil.
  • Wie den bitte soll das den auch so schnell passieren ? Nicht falsch verstehen bitte !!!
    Nicht mal innerhalb der Ehemaliger BRD ist es innerhalb in jedem Bundesland gleich,
    wobei zu mindesten dort so ziemlich die gleichen Wirtschaftsverhältnisse anzutreffen sind.
    Nur das führt hier zu weit in einer Poltischen Diskussion .
Gast hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 18:15
Natürlich wird jede Regierung versuchen, vorhandene Technik auch für sich zu nutzen.
Aber selbst Trumps Strafzölle können die Geschichte nicht aufhalten , sondern werden den Gegner noch stärker machen.
  • Die Geschichte wird jeden Tag weiter geschrieben, die Frage ist wer nimmt welchen
    Einfluss auf die Geschehnisse.
  • Aber unabhängig davon Unterteilt man die Welt in EMEA
EMEA (Wirtschaftsraum)
Asien-Pazifik (APAC) = Ostasien, Südostasien, Australien und Ozeanien.
Europa-Arabien-Afrika (EMEA) = Europa, Arabien (Naher Osten bzw. aus US-amerikanischer Sicht Mittlerer Osten) und Afrika sowie
Nord- und Südamerika (AMER), den beiden Halbkontinenten Amerikas.
https://de.wikipedia.org/wiki/EMEA_(Wirtschaftsraum)
  • So ähnlich sehen es auch Wissenschaftler aus verschieden Forschungsbereichen,
    zur Jahrtausendwende 1999-2000 gab es eine Interessante Sendung zur Zukunft.
    Die Wissenschaftler kamen zur Übereinstimmungen, zum Beispiel das Wasser zu Handelsware wird.
    Und das sich die großen Konzerne erst die kleinen und dann sich gegenseitig aufkaufen,
    So das in (APAC)-(EMEA)-AMER) jeweils ein Superkonzern dann alle Macht und Geld hat.
  • Die Frage ist immer, lassen die Menschen das zu oder sind sie in der Lage sich neu zu Erschaffen
    in dem sie Neue Wege gehen .
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag (Insgesamt 2):
JokerAlex
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#33

Beitrag von Gast » Sa 8. Jun 2019, 11:00

Gast hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 18:15

Das ist ja alles richtig, was du sagst.
Auch dass der damalige Aufstand von '89 in China bis heute nicht aufgearbeitet ist.
darktwillight
  • Kann er auch nicht, denn seit damals leben die Menschen mehr den je unter einer Diktatur!
    1989 war die Hoffnung auf Menschen Rechte in China, und der blutige Terror wirkt auch heute noch.

Dem widerspreche ich und zwar auf deiner Betonung "mehr denn je".
In China war es eine sog. Studentenrevolte, von Menschen die den Begriff der westlichen Demokratie nicht kannte.

Studentenrevolte in China 1989 : „Tatsächlich hoffen wir auf ein Blutvergießen“

Einer der Studentenführer bekannte im nachhinein offen, dass die meisten Studenten „nicht genau wussten, was Demokratie eigentlich war und wie man sie organisieren sollte“. Der Begriff „Demokratie“ diente der Bewegung als Zauberformel, die vage Verheißungen gesellschaftlicher Harmonie, moralischer Aufrichtigkeit und wirtschaftlicher Prosperität anklingen ließ und deshalb weithin attraktiv erschien.
quelle https://www.faz.net/aktuell/politik/chi ... 48835.html

Gast hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 18:15
Deutschland Ost und West die Vereinigung bis heute nicht 1:1 vollzogen. Im Gegenteil.
darktwillight
  • Wie den bitte soll das den auch so schnell passieren ? Nicht falsch verstehen bitte !!!
    Nicht mal innerhalb der Ehemaliger BRD ist es innerhalb in jedem Bundesland gleich,
    wobei zu mindesten dort so ziemlich die gleichen Wirtschaftsverhältnisse anzutreffen sind.
    Nur das führt hier zu weit in einer Poltischen Diskussion .
Du glaubst dass es nur an den wirtschaftlichen Verhältnissen liegt ?
Wir schreiben das Jahr 30 nach dem Wegfall der Mauer. Rein rechnerisch wäre dies nach 45 bei uns das Jahr 1975 gewesen. An derartigen Problemen kann ich mich nicht erinnern. Damals hatten wir eine andere Zeit.

Die Probleme liegen aber nur bedingt in der wirtschaftlichen Situation. Sondern in den Köpfen der Menschen.
In China leben die Menschen immer noch in einem kommunistischen System , während die Menschen in Ost-Deutschland in einer Demokratie mit ihrer Unzufriedenheit leben.
Zuletzt geändert von Gast am Sa 8. Jun 2019, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#34

Beitrag von Gast » Sa 8. Jun 2019, 11:14

@darktwillight
Folge ich als Leser oben deinem Beitrag zu putzerstammer #31 mit den Links würdest du demnach doch Trumps "americas-first" favorisieren.
Genau das macht er doch im Moment, dass er durch Strafzölle versucht, die amerikanische Wirtschaft zu stärken indem die Leute wieder vermehrt eigene Produkte zu kaufen.

In Teilen der Globalisierung ist selbst China für gewisse Produkte zu teuer geworden und die Karawane sucht andere Billig Lohnländer.

Edit
aber eigentlich glaube ich, dass du es anders meinst :wink:
Zuletzt geändert von Gast am Sa 8. Jun 2019, 13:31, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gast für den Beitrag:
darktwillight

Benutzeravatar
Dr.Virus
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1719
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 23:41
Betriebssystem: Windows 10 64-Bit
Browser: Firefox / Tor
Firewall: Windows FW
Virenscanner: SBoxie -ESET/EAM
Wohnort: Germany / USA
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#35

Beitrag von Dr.Virus » Sa 8. Jun 2019, 12:35

Man kann über China denken was man will, alles richtig, aber der irre aus den USA ist mehr als gefährlich, er hätte niemals in dieses Amt kommen dürfen, Prominente und Akademiker haben das auch erkannt, nicht aber der mittlere Westen, viele sind schlecht gebildet, sie blicken nicht über den Tellerrand.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dr.Virus für den Beitrag:
darktwillight
Erst denken, dann handeln.

Gruß Dr.Virus

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 11793
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/Yandex
Firewall: Eset
Virenscanner: Eset
Hat sich bedankt: 6937 Mal
Danksagung erhalten: 2275 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#36

Beitrag von darktwillight » Sa 8. Jun 2019, 20:03

Gast hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 11:14
@darktwillight
Folge ich als Leser oben deinem Beitrag zu putzerstammer #31 mit den Links würdest du demnach doch Trumps "americas-first" favorisieren.
Genau das macht er doch im Moment, dass er durch Strafzölle versucht, die amerikanische Wirtschaft zu stärken indem die Leute wieder vermehrt eigene Produkte zu kaufen.

In Teilen der Globalisierung ist selbst China für gewisse Produkte zu teuer geworden und die Karawane sucht andere Billig Lohnländer.

Edit
aber eigentlich glaube ich, dass du es anders meinst :wink:
  • Wenn du mir folgst dann siehst du was ich Favorisiere :
    Nicht das ich sage die Abhängigkeit von anderen Staaten wäre besser,
    das was besser wäre ist wenn die Firmen innerhalb der EU stärker zusammen arbeiten.
    Produkte und Produktion Orte Gemeinsam Vernetzen und entwickeln
    .
  • Und ich bleibe bei mehr den je, warum ?
    Leiden und Terror kann in vielen Gestalten daher kommen.
  • Was hat sich geändert ? Das schöne Bild von ein Kommunistischen Konsum Staat ?
    Der in Wirklichkeit nach wie vor Lager für andersdenkende hat ?
  • Ich kann mich gut an die Berichterstattungen vor dem Aufstand von '89 in China erinnern.
    Es gab zwei Dinge die Auffällig waren.
    1) Die Menschen durften weder die Arbeit machen die sie wollten noch Durften sie
    Studieren was sie wollten. Das alles wurde von der Partei bestimmt !
    Das ganze ging über wer darf wo wohnen und so weiter.
    Das war meiner Meinung nach einer der Auslöser für den Aufstand, ob man es Freiheitswunsch -
    Wunsch nach mehr Gerechtigkeit oder Wunsch nach mehr eigener Gestaltungsmöglichkeit sieht
    ist Egal, hat für mich aber im weitesten Sinn eine Anlehnung zu dem Begriff Demokratie .
Gast hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 11:14
Du glaubst dass es nur an den wirtschaftlichen Verhältnissen liegt ?
  • Nein und das habe ich auch mitgeteilt "Nur das führt hier zu weit in einer Poltischen Diskussion ."
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag (Insgesamt 2):
Astor27Logitech21
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 14103
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win10-64bit
Browser: Firefox68.0/64bit
Firewall: KIS19/KIS20
Virenscanner: KIS19/KIS20
Hat sich bedankt: 3283 Mal
Danksagung erhalten: 2791 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#37

Beitrag von Astor27 » Di 11. Jun 2019, 12:56

update/info
Der chinesische Huawei-Konzern hat eingeräumt, dass die US-Sanktionen den Verkauf seiner Smartphones in Deutschland bremsen. "Unser Marktanteil in Deutschland ist bis zuletzt auf mehr als 20 Prozent gestiegen in den vergangenen Jahren. Aktuell stockt der Verkauf logischerweise etwas", sagte der stellvertretende Chef von Huawei Deutschland, David Wang, der "Rheinischen Post". Auslöser sei die Sorge der Kunden, dass Huawei keine Updates des Android-Betriebssystems von Google mehr bekommen werde.
Die USA hatten Huawei auf eine schwarze Liste von Unternehmen gesetzt, mit denen US-Firmen keine Geschäftsbeziehungen ohne eine spezielle Genehmigung unterhalten dürfen. Für Betriebssysteme ist die Regelung noch bis Mitte August ausgesetzt, Google will laut einem Medienbericht eine langfristige Ausnahme erreichen.Quellen: https://www.t-online.de/digital/handy/i ... bsatz.html
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 43772.html
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 14103
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win10-64bit
Browser: Firefox68.0/64bit
Firewall: KIS19/KIS20
Virenscanner: KIS19/KIS20
Hat sich bedankt: 3283 Mal
Danksagung erhalten: 2791 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#38

Beitrag von Astor27 » Mi 12. Jun 2019, 19:47

update/info
Huawei hat ein Problem: Das Handelsverbot der USA verunsichert sowohl Kunden als auch den Einzelhandel massiv. Laut Quellen aus der Industrie sind die Verkäufe der Smartphones des chinesischen Herstellers auch in Deutschland stark eingebrochen. Offiziell hält Huawei an seiner Linie fest - der Verkauf geht unverändert weiter, auch wenn die Entscheidung der US-Regierung unter Trump, eine Art Embargo zu verhängen, unter anderem zur Folge hatte, dass Google vorerst nicht mit dem chinesischen Mobilfunkausrüster und Smartphone-Hersteller zusammenarbeitet. Zu den Verkaufszahlen in Deutschland wollte man sich auf Anfrage nicht äußern. Quellen: https://winfuture.de/news,109410.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Astor27 für den Beitrag:
Logitech21
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 14103
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win10-64bit
Browser: Firefox68.0/64bit
Firewall: KIS19/KIS20
Virenscanner: KIS19/KIS20
Hat sich bedankt: 3283 Mal
Danksagung erhalten: 2791 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#39

Beitrag von Astor27 » Sa 15. Jun 2019, 17:49

update/info
Huawei hat in Folge des US-Embargos nicht nur mit allerhand Sorgen um die eigene Zukunft zu kämpfen. Zusätzlich verursachen allerhand Gerüchte weitere Unsicherheit unter potenziellen und aktuellen Besitzern der Smartphones und anderen Erzeugnisse des Herstellers. Jetzt hat man eine spezielle Informationsseite geschaltet, die die häufigsten Spekulationen rund um die derzeitige Situation aus der Welt schaffen soll. Unter dem Motto Huawei Antwortet hat der chinesische Telekommunikationsausrüster und Hardware-Hersteller eine Reihe von Gerüchten zusammengefasst, die derzeit von manchen Medien mit ihrer Berichterstattung zusätzlich befeuert werden. Dabei liefert Huawei auch die entsprechenden Antworten, wie sie derzeit auch von den Presse- und Marketing-Abteilungen des Konzerns bei Anfragen der Medien verbreitet werden. Im Grunde versucht Huawei mit seiner neuen Website also die Oberhand im Wirrwarr um die Auswirkungen des Handelsverbots der US-Regierung unter Trump zu gewinnen, durch das es diversen amerikanischen und internationalen Partnern nicht mehr erlaubt ist, eine geschäftliche Beziehung mit dem chinesischen Giganten aufrecht zu erhalten. Unter anderem war zuletzt wohl das Gerücht aufgekommen, dass Huawei-Geräte stark in ihrer Funktionalität beeinträchtigt werden könnten. Quellen: https://winfuture.de/news,109512.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Astor27 für den Beitrag:
Logitech21
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Claudia
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 4912
Registriert: Do 9. Feb 2012, 17:33
Hat sich bedankt: 1479 Mal
Danksagung erhalten: 3037 Mal

Re: Amerikanischer Telekommunikationsnotstand trifft Huawei

#40

Beitrag von Claudia » Di 18. Jun 2019, 11:54

die "Amis" ziehen nicht nur wirtschaftlich die ganze Welt in den Abgrund.
Klimawandel wird als Blödsinn bezeichnet und

Iran-Krise
Gibt Trump bald den Befehl zum Bomben-Angriff?
Seit Freitag soll darüber im Oval Office beraten werden
https://www.bild.de/politik/trump/polit ... .bild.html

Bericht: USA bereiten Cyberangriff auf russisches Stromnetz vor

Laut New York Times schleust das US Cyber Command Schadsoftware in russische Kontrollsysteme ein. Das sei als Warnung nach russischen Hacker-Attacken gedacht - und könnte im Konfliktfall einen Angriff vorbereiten.
https://www.zdnet.de/88362511/bericht-u ... mnetz-vor/

uns Deutschen wird auch schon die Pistole auf die Brust gesetzt wg. Öl-Pipeline mit den Russen
Nord Stream 2 Ostsee-Pipeline - Trump erwägt Sanktionen

die sind von allen guten Geistern verlassen und machen mir Angst
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Claudia für den Beitrag (Insgesamt 2):
Astor27darktwillight

Antworten

Zurück zu „Handys,Smartphones,Surfsticks, Navis“