Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

SSD auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Hier habt ihr die Möglichkeit anderen Usern nützliche Tipps zu geben.
Antworten
noelis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

SSD auf Werkseinstellungen zurücksetzen

#1

Beitrag von noelis » Di 1. Jul 2014, 12:04

Eine SSD ist keine HD......
Mit den neuen schnelleren Speichermedien (SSD) erlebt man so seine Überrraschungen.....Will man z.B. eine Partitionssicherung durchgeführt mit Paragon (Linux und Windows) nach einem Crash zurückspielen....verweigert Paragon dieses mit der Begründung, dass dies nicht der Original Speicherort sei.

Ein Neuinstallieren von Windows und Linux funktioniert nicht mehr....beide funktionieren im Dualboot ums verrecken nicht mehr....du kannst entweder nur mehr Windows oder nur mehr Linux installieren.

Des Rätsels Lösung ist, dass neuere Platinen die SSD in einen "frozen" Zustand versetzen. Man muss also diesen Zustand mit einem Secure Erase beseitigen um die SSD wieder in den Werkszustand zu versetzen.

Für Samsung gibt es ein Tool namens Magician indem wäre Secure Erase enthalten....nur funktionierte das bei meiner 840er einfach nicht....schön langsam war ich am Verzweifeln.

Dann bin ich auf einen Artikel gestoßen:

http://www.pc-experience.de/wbb2/thread ... adid=33311

Hier wird Schritt für Schritt beschrieben wie man mit PartedMagic alle SSD (die Secure Erase unterstützen) wieder in den Original Zustand versetzen kann und somit ein Dualboot mit Windows 8.1 oder Windows 7 und Linux wieder funktioniert....

Bei mir funktioniert jetzt wieder Dualboot mit Windows (diesmal 7) und dem neuen Netrunner auf der SSD.....ein kleiner Feiertag!

Benutzeravatar
wrohr
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 3692
Registriert: Do 2. Jun 2011, 22:43
Browser: Seamonkey,Qupzilla,
Firewall: unnötig, bin Optimist
Virenscanner: 2 aspro
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Eine SSD ist keine HD!

#2

Beitrag von wrohr » Di 1. Jul 2014, 13:03

Nachtrag zur SSD:
in Partition Magic ist auch nur eine (ältere) Version von gparted enthalten. Die SSD lässt sich vermutlich genau so mit jeder einfachen Linux Distribution zurück setzten, wenn gparted installiert wird. (sudo apt-get install gparted, etc.)

grüsse
wrohr
sollte sich irgend jemand durch eines meiner posting auf die zehen getreten fühlen, so ist das keine absicht, sondern oft unvermeidlich. wer rechtschreibfehler findet, darf diese behalten.

noelis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: SSD auf Werkseinstellungen zurücksetzen

#3

Beitrag von noelis » Di 1. Jul 2014, 15:07

Schon möglich .....auf alle Fälle ist das eine Hilfe für Windows-User....noch dazu mit Anleitung......ich hab lange danach gesucht.
Diese Anleitung hat den Vorteil, dass du während des Löschens der SSD diese nicht vom Netz trennen musst und wieder anstecken (wie bei Samsung Magician) und der nächste große Vorteil.....es hat beim ersten Mal funktioniert.

Benutzeravatar
wrohr
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 3692
Registriert: Do 2. Jun 2011, 22:43
Browser: Seamonkey,Qupzilla,
Firewall: unnötig, bin Optimist
Virenscanner: 2 aspro
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: SSD auf Werkseinstellungen zurücksetzen

#4

Beitrag von wrohr » Di 1. Jul 2014, 15:25

noelis hat geschrieben:Schon möglich .....auf alle Fälle ist das eine Hilfe für Windows-User....noch dazu mit Anleitung......ich hab lange danach gesucht.
Diese Anleitung hat den Vorteil, dass du während des Löschens der SSD diese nicht vom Netz trennen musst und wieder anstecken (wie bei Samsung Magician) und der nächste große Vorteil.....es hat beim ersten Mal funktioniert.
warum hast nicht einfach gefragt ? :weg:

grüsse
wrohr
(heute besonders lästig)
sollte sich irgend jemand durch eines meiner posting auf die zehen getreten fühlen, so ist das keine absicht, sondern oft unvermeidlich. wer rechtschreibfehler findet, darf diese behalten.

noelis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: SSD auf Werkseinstellungen zurücksetzen

#5

Beitrag von noelis » Di 1. Jul 2014, 15:31

nachher sind alle schlauer....und ich bin's schon gewöhnt meine probleme selber zu lösen.... :biggrinn:

Benutzeravatar
wrohr
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 3692
Registriert: Do 2. Jun 2011, 22:43
Browser: Seamonkey,Qupzilla,
Firewall: unnötig, bin Optimist
Virenscanner: 2 aspro
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: SSD auf Werkseinstellungen zurücksetzen

#6

Beitrag von wrohr » Di 1. Jul 2014, 15:42

noelis hat geschrieben:nachher sind alle schlauer....und ich bin's schon gewöhnt meine probleme selber zu lösen.... :biggrinn:
anderes Thema, und wie schauts jetzt aus, wenn du Dualboot mit Win8 versuchtst. Ich frag nur, weil ich selber würde mir den Versuch nicht antun.

grüsse
wrohr
sollte sich irgend jemand durch eines meiner posting auf die zehen getreten fühlen, so ist das keine absicht, sondern oft unvermeidlich. wer rechtschreibfehler findet, darf diese behalten.

noelis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: SSD auf Werkseinstellungen zurücksetzen

#7

Beitrag von noelis » Di 1. Jul 2014, 16:00

es ist das Gleiche....
das ganze Geheimnis ist einach....Secure-Boot ausschalten....CSM aktivieren.....Schnell-Boot ausschalten.....und was ganz wichtig ist.....Beim Starten der Installations-DVD (Windows 8) hast du zwei Einträge.....EFI (DVD-Laufwerk) und den normalen Eintrag (DVD-Laufwerk)....nimm ja den Normalen.....sonst werden auf die SSD 4 Partitionen alleine für Windows 8 angelegt.....
Man muss wissen, dass Windows nur mit maximal 4 Primärpartitionen pro Laufwerk zurechtkommt. Würdest du auf diesem Laufwerk unter Windows die gesamte Festplattenpartition verkleinern um Platz für die Linux Partition zu schaffen....würde das unweigerlich in die Hose gehen.
Mit der "normalen" Installation hast du eine 356 MB große Primärpartition und natürlich Windows 8 als zweite Primärpartition dann kommt noch Linux dazu als Primärpatition und die Swap-Partition......und Grub kann den BootManager ohne Probleme installieren....hier kannst du beim Neustart bequem Linux oder Windows aussuchen.....
http://www.pc-sicherheit.net/linux/ich- ... 0geschafft

Was man zu dem Ganzen noch wissen muss.....die SSD wird vom Board eingefroren und man muss sie vorher in den Werkszustand wieder versetzen. Sonst geht gar nix mehr....
Wieder um eine Erfahrung reicher geworden.

Antworten

Zurück zu „Tutorials und Anleitungen“