Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net
Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

Egal ob es die CPU - Browser oder sonstiges zu diesen Lücken
Betrifft , alles wird hier zusammen gefügt.
Als gebündelte Informationen .
Nintec
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 224
Registriert: Do 16. Jun 2016, 15:14
Betriebssystem: Win 10 Home 64bit
Browser: Firefox 61.0.1
Firewall: FRITZ!box + KSC
Virenscanner: KSC 19.0.0.1088 (a)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#201

Beitrag von Nintec » Do 15. Feb 2018, 15:55

G DATA hat ebenfalls einen Scanner herausgebracht, der nach Meltdown und Spectre scannt.
Einfach gehalten und wohl für unerfahrene Nutzer eine kleine Hilfe.
Man findet ihn unter Downloads --> Tools
https://www.gdata.de/downloads
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Nintec für den Beitrag (Insgesamt 2):
darktwillightamico81
Mit freundlichen Grüßen
Nintec

"Das Internet ist ein gefährlicher Ort, und Windows-Nutzer wissen, dass man eine Rüstung tragen sollte. Apple-Nutzer tragen stattdessen Hawaii-Hemden." Eugene Kaspersky

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 12065
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox61.0/64bit
Firewall: KIS19
Virenscanner: KIS19
Hat sich bedankt: 2052 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#202

Beitrag von Astor27 » Do 15. Feb 2018, 20:31

update/Info
Meltdown & Spectre: Microsofts Compiler-Fix weitgehend wirkungslos Paul Kocher, einer der Entdecker der CPU-Sicherheitslücke Spectre, hat sich angesehen, wie effektiv Microsofts C/C++-Compiler den erzeugten Code vor Angriffen schützt. Sein Urteil fällt vernichtend aus. Quelle: https://www.heise.de/security/meldung/M ... 70815.html
da scheint eine endgültige Lösung ja noch weit weg zu sein
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Astor27 für den Beitrag:
darktwillight
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Claudia
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 3820
Registriert: Do 9. Feb 2012, 17:33
Betriebssystem: Win 10 - 64 Bit
Browser: Firefox
Firewall: ESET IS
Virenscanner: ESET IS
Hat sich bedankt: 862 Mal
Danksagung erhalten: 1680 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#203

Beitrag von Claudia » Do 15. Feb 2018, 21:27

Tag der Befreiung.PNG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Claudia für den Beitrag (Insgesamt 4):
Astor27darktwillightJekyll HydeLogitech21

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 11100
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 4734 Mal
Danksagung erhalten: 1538 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#204

Beitrag von darktwillight » Fr 16. Feb 2018, 12:53

  • Gut das diese Tool wenigstens nicht öffentlich ist, entgegen "der Meinung die im Bericht
    geäußert wurde das dieses den Druck auf die Hersteller erhöht" bin ich der Meinung das es gar nichts bewirkt!
  • Im Fall Intel und der besagten Lücken darf man sich Fragen, wo bleiben die Konsequenzen und die harten
    Sprüche der US Regierung und deren Behörden ? Hmm "ist ja auch kein Auto Skandal" oder gar eine
    Firma mit Sitz im Ausland ! Ich möchte das Geschrei und gezähter sehen wäre Intel irgendwo
    anders beheimatet wie in der USA .....dann währe aber was los :evil:
Zitat: Neues Tool vereinfacht Spectre- und Meltdown-Angriffe
Quelle: https://derstandard.at/2000074409793/Ne ... fe?ref=rss
Quelle2 :https://arxiv.org/pdf/1802.03802.pdf
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag:
Jekyll Hyde
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 2508
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 902 Mal
Danksagung erhalten: 1762 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#205

Beitrag von Jekyll Hyde » Fr 16. Feb 2018, 13:44

Claudia hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 14:05
Telemetrie und Datensammeln wird immer von vielen gleichgesetzt, was aber so nicht richtig ist.
Wenn ein Absturzbericht (Telemetrie) hilft Unverträglichkeiten schneller zu beseitigen, indem ein Fehler ohne "Zuordnung" der Person oder Rechners, aber Programm und Windowsversion, hat das nichts mit Datensammeln zu tun.
Das "sammeln" von Telemetrie Daten, obwohl oft so dargestellt, ist ja keine Erfindung von Microsoft, sondern wird andernorts ebenso gemacht. Wenn man beispielsweise im realen Leben einen Kaufvertrag abschließt hinterher Werbung erhält ist das auch eine Art Telemetrie -Auswertung.
Wahlergebnisse basieren ganz einfach nur aus anonymer statistischer Auswertung, aufgrund von Neudeutsch gesagt Telemetrie Daten als Funktion der Demokratie.
Einführung in die Telemetrie
Quelle:https://www.video2brain.com/de/tutorial ... telemetrie
Hier handelt es sich zwar um die Auswertung von Erntemaschinen, spricht aber auch den Datenschutz mit an, was sind Daten im Rechtsverständnis.
2.2 Daten sind unkörperliche Gegenstände
2.3 Rechte an unkörperlichen Gegenständen
2.4 Automatisiert erhobene Daten sind Rechtsfrüchte

Quelle als .pdf Download: https://gispoint.de/fileadmin/user_uplo ... 520031.pdf
Da gebe ich dir recht Cl@udia, dass Microsoft lange Zeit das sammeln von Nutzerdaten unter dem Aspekt des Datenschutz vernachlässigt hat. Weil man dem Irrglauben verfallen war, dass man unbedingt alles untereinander "teilen" sollte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jekyll Hyde für den Beitrag:
Logitech21
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
Claudia
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 3820
Registriert: Do 9. Feb 2012, 17:33
Betriebssystem: Win 10 - 64 Bit
Browser: Firefox
Firewall: ESET IS
Virenscanner: ESET IS
Hat sich bedankt: 862 Mal
Danksagung erhalten: 1680 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#206

Beitrag von Claudia » Fr 16. Feb 2018, 14:57

in dem Zusammenhang
Französische Datenschützer stellen Ermittlungen wegen Windows 10 ein

Microsoft erfüllt nun die Forderungen der im Oktober 2016 ausgestellten Abmahnung. Es reduziert laut Abschlussbericht der Datenschutzbehörde CNIL die Sammlung von Telemetriedaten um fast die Hälfte. Zudem verbessert es die Sicherheit der Anmeldung per PIN-Code.

Darin heißt es unter anderem, Microsoft habe die Sammlung von Telemetriedaten zur Erkennung und Behebung von Systemfehlern um fast die Hälfte reduziert. Die Datensammlung beschränke sich auf die Informationen, die für eine reibungslose Funktion von Betriebssystem und Anwendungen sowie die Gewährleistung der Sicherheit notwendig seien.
http://www.zdnet.de/88303181/franzoesis ... bf098b4655
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Claudia für den Beitrag (Insgesamt 4):
RytossdarktwillightLogitech21Astor27

Benutzeravatar
Rytoss
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1731
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:15
Betriebssystem: Win 10 Pro x64
Browser: Chrome +uBlock +BDTL
Firewall: FB7590|ESET IS
Virenscanner: ESET IS
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#207

Beitrag von Rytoss » Sa 17. Feb 2018, 13:13

Meltdown/Spectre: Mindestens 32 Klagen gegen Intel angestrebt
https://www.computerbase.de/2018-02/mel ... gen-intel/
Ein aktueller Report an die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) zeigt, dass Intel mindestens 32 Klagen aufgrund der Thematik Spectre und Meltdown erhalten hat. Weiterhin haben drei Aktionäre ebenfalls Bedenken geäußert und Klagen eingereicht und fordern Schadensersatz.

Quelle: https://www.computerbase.de/2018-02/mel ... gen-intel/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rytoss für den Beitrag (Insgesamt 2):
darktwillightAstor27

ESET Internet Security | HitmanPro.ALERT (optional)
Browser: uBlock Origin + BitDefender TrafficLight | Avast Online Security | Malwarebytes | WinDefBP
Email: eM Client + Phalanx AntiSpam | Backups: Macrium Reflect | Passwort-Manager: Sticky Password

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 11100
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 4734 Mal
Danksagung erhalten: 1538 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#208

Beitrag von darktwillight » Do 22. Feb 2018, 09:06

Das ist echt eine Würschen Nummer (entschuldigung an alle Würstchen), da hat man so lange Zeit
und die kommen nicht aus dem Quark! mal sehen was bei den Fixes schief geht...wenn sie je kommen.
Zitat: Intel stellt stabile Fixes für Spectre 2 in Aussicht
Quelle: http://www.silicon.de/41666683/intel-st ... -aussicht/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag (Insgesamt 2):
Astor27Rytoss
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
Rytoss
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1731
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:15
Betriebssystem: Win 10 Pro x64
Browser: Chrome +uBlock +BDTL
Firewall: FB7590|ESET IS
Virenscanner: ESET IS
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#209

Beitrag von Rytoss » Do 22. Feb 2018, 09:39

Hersteller und auch der Großteil der Presse sind eh (wie erwartet!) schon wieder zum normalen "Betrieb" übergegangen. Kaum noch Meldungen zum Thema Meltdown und Spectre. Es wird auch in fast allen Tests ganz normal Coffee Lake und Co. getestet, für ganz toll befunden und als hervorragend performant (vor allem für Spieler) empfohlen. Keine Worte von Meltdown und Spectre ...

back to business and business as usual!

Intel hat alles richtig gemacht und sich durch Ihre "Schandtaten" sogar noch einen Goldesel gebaut. Geiler Coup! Dazu kann man fast schon Gratulieren! :jc_doubleup:

Wäre Intel ne deutsche (oder halt nicht US-Firma) Klitsche, wären sie mindestens von jedem Ami inkl. Ihrem Ober-Trump, komplett zerpflückt und gemolken worden, wie die deutschen Fahrzeughersteller.

Immerhin hat Trump Wort gehalten, zumindest im Falle von Intel, einem US-Unternehmen, kann man schon sagen: "Intel - YES, WE ARE GREAT!"

Edit: Der Großteil der Kunden ist eh offenbar zu #### den Umfang des Skandals/Problems zu begreifen. :ha25: :hups:
Der Großteil der Kunden erkennt vielleicht auch nicht den Umfang des Skandals/Problems. Manch einer will Ihn auch nicht sehen.

Die Verkaufszahlen von Intel stimmen auch. Von Einbrüchen bei den Verkaufszahlen kann man zumindest nicht wirklich reden.

Und die Konkurrenz? AMD? Nicht in der Lage Profit aus der Situation zu schlagen. AMDs Reaktionen leider viel zu langsam. Auf AMDs Trägheit ist halt leider Verlass, ... :46765hngf: :35:
Zuletzt geändert von Rytoss am Do 22. Feb 2018, 10:50, insgesamt 8-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rytoss für den Beitrag (Insgesamt 3):
Astor27darktwillightClaudia

ESET Internet Security | HitmanPro.ALERT (optional)
Browser: uBlock Origin + BitDefender TrafficLight | Avast Online Security | Malwarebytes | WinDefBP
Email: eM Client + Phalanx AntiSpam | Backups: Macrium Reflect | Passwort-Manager: Sticky Password

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 12065
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox61.0/64bit
Firewall: KIS19
Virenscanner: KIS19
Hat sich bedankt: 2052 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#210

Beitrag von Astor27 » Do 22. Feb 2018, 10:09

Ich halte den Ausdruck DUMM in den Zusammenhang für unpassend gegenüber den betroffenen denn jeder Mensch ist anders in sein wissen und Unwissen :wink:
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.


Antworten

Zurück zu „Alles zu Prozessor Sicherheits Lücken bei Intel- AMD -ARM!“