Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

Egal ob es die CPU - Browser oder sonstiges zu diesen Lücken
Betrifft , alles wird hier zusammen gefügt.
Als gebündelte Informationen .
Benutzeravatar
Rytoss
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1722
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:15
Betriebssystem: Win 10 Pro x64
Browser: Chrome +uBlock +BDTL
Firewall: FB7590|ESET IS
Virenscanner: ESET IS
Hat sich bedankt: 309 Mal
Danksagung erhalten: 378 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#131

Beitrag von Rytoss » So 21. Jan 2018, 18:57

Für MSI Motherboards gibt es hier ein Tool und Infos (offizielles MSI Forum)

MSI schließt Intel Sicherheitslücke
http://forum-de.msi.com/index.php/topic,113353.0.html
MSI stellt Update-Tool (MSI Intel ME Critical FW Update) für Skylake und Kaby Lake Mainboards bereit
MSI hat auf die Sicherheitslücke reagiert und ein einfach anwendbares Tool für die hauseigenen Motherboards für Intel Core Prozessoren 6ten- (Skylake) und 7ten Generation (Kaby Lake) bereitgestellt.

Unterstützt werden alle MSI Mainboards mit folgenden Chipsätzen:
·H110
·B150
·H170
·Z170
·B250
·H270
·Z270
·C232
·C236
Diese Lösung ist nur eine vorab Lösung, die richtige Lösung kommt dann per BIOS-Update.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rytoss für den Beitrag:
darktwillight

ESET Internet Security | HitmanPro.ALERT (optional)
Browser: uBlock Origin + BitDefender TrafficLight | Avast Online Security | Malwarebytes | WinDefBP
Email: eM Client + Phalanx AntiSpam | Backups: Macrium Reflect | Passwort-Manager: Sticky Password

Benutzeravatar
MyLife
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 461
Registriert: Do 29. Mai 2014, 16:50
Betriebssystem: Win 10 Pro 64bit
Browser: Chrome, IE, Edge
Firewall: Windows 10 Firewall
Virenscanner: Kaspersky Free
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#132

Beitrag von MyLife » Mo 22. Jan 2018, 08:56

Interessant wird es für Notebooks. Ich glaube nicht das für mein Acer Aspire V3-731 noch ein Bios-Update kommt.

https://www.borncity.com/blog/2018/01/2 ... t-systeme/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MyLife für den Beitrag (Insgesamt 2):
darktwillightJekyll Hyde

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 10924
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 4364 Mal
Danksagung erhalten: 1311 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#133

Beitrag von darktwillight » Mo 22. Jan 2018, 10:17

  • Nicht nur bei Notebooks, nein ich glaube wir werden erleben wie und viele
    dieser Hightech Firmen von A-Z im stich lassen werden.
  • Eine Ausrede werden sie immer finden warum sie das oder jenes nicht mehr
    mit Patch versorgen.
Deswegen bin ich dafür das wir hier eine Liste erstellen, wer von seinem
Hersteller (CPU-MAINBOARD-GRAFIKKARTE) Patch erhalten hat.
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2369
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 789 Mal
Danksagung erhalten: 1612 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#134

Beitrag von Jekyll Hyde » Mo 22. Jan 2018, 11:03

darktwillight hat geschrieben:
Mo 22. Jan 2018, 10:17
  • Nicht nur bei Notebooks, nein ich glaube wir werden erleben wie und viele
    dieser Hightech Firmen von A-Z im stich lassen werden.
  • Eine Ausrede werden sie immer finden warum sie das oder jenes nicht mehr
    mit Patch versorgen.
mir ist nicht ganz klar, wenn es um Updates der einzelnen Hersteller fürs BIOS geht, wem da die Schuld trifft.
Schließt das eine das andere nun aus ? Soll heißen, sind Prozessoren Hersteller nicht auf die Computer Hersteller angewiesen und umgekehrt ?
Könnten die einzelnen Hersteller nicht einfachst Updates liefern ?
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 10924
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 4364 Mal
Danksagung erhalten: 1311 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#135

Beitrag von darktwillight » Mo 22. Jan 2018, 11:13

Die Einzelnen Hersteller könnten schon, aber es wird nicht oft gemacht.
Gilt eine zum Beispiel ein Bios als Stabil, so kann es sein das nie ein Update kommt.
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2369
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 789 Mal
Danksagung erhalten: 1612 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#136

Beitrag von Jekyll Hyde » Mo 22. Jan 2018, 12:00

darktwillight hat geschrieben:
Mo 22. Jan 2018, 11:13
Die Einzelnen Hersteller könnten schon, aber es wird nicht oft gemacht.
Gilt eine zum Beispiel ein Bios als Stabil, so kann es sein das nie ein Update kommt.
das ist mir schon klar :wink: die wenigsten werden in ihrem Computer Leben ein BIOS Update installieren. Zumal es auch einige Gefahren mit sich bringt.
Nicht jedes BIOS passt, auch das ist mir klar. :wink:
Und sobald der PC einige Jahre auf dem Buckel hat, ist mit Updates bei den Herstellern sowieso vorbei.
Einige Hersteller wie Medion scheinen sich aber überhaupt nicht um diese Lücke zu kümmern wie @DrVirus hier schrieb.
Im Gegensatz zu Doc Virus halte ich einen ca.4 Jahre alten Rechner nicht unbedingt für zu alt.
Dann ist mein altes Acer Aspire ja scheinbar schon aus der Steinzeit, allerdings ohne antiquarischem Wert :lol27:

Es wird von jedem Hersteller innerhalb eines 10 Jahres Zeitraums mehrere Hundert verschiedene Rechner geben, die müsste man theoretisch alle demnächst updaten.
Praktisch sehe ich da nur heiße Luft.
Und wie bei jedem öffentlichem Thema wird alles erst heutzutage immer hoch gekocht um dann irgendwann / wo zu versanden. Politisch sagt man dazu auch aussitzen, danach weiter so wie bisher.
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 10924
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 4364 Mal
Danksagung erhalten: 1311 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#137

Beitrag von darktwillight » Mo 22. Jan 2018, 14:11

Warum auch ein sollte ein 4jahre altes PC zu Alt sein ?
Mein PC hat ein durchschnittlichen Leistungsindex von8.x außer die Festplatte da ich noch keine ssd habe.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag:
Astor27
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 11889
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox61.0/64bit
Firewall: KIS19
Virenscanner: KIS19
Hat sich bedankt: 1874 Mal
Danksagung erhalten: 1591 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#138

Beitrag von Astor27 » Mo 22. Jan 2018, 14:12

ich halte 4 Jahre für ein PC nicht zu alt :wink:
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
GreJan
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 983
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:44
Betriebssystem: Antergos Linux / iOS
Browser: Chromium
Wohnort: Weißenthurm
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#139

Beitrag von GreJan » Mo 22. Jan 2018, 14:38

Ich habe ein vorübergehendes Bios-Update (was es auch heißen soll?) für mein MSI Notebook erhalten, habe mein Bios geflasht und jetzt weiter abwarten, mehr kann ich momentan eh nicht machen.
Grüsse / Regards
Gregor.J
................................................................................
Notebook / Antergos Linux
iPad Pro / iOS 11

Benutzeravatar
GreJan
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 983
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:44
Betriebssystem: Antergos Linux / iOS
Browser: Chromium
Wohnort: Weißenthurm
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Infos zu Meltdown und Spectre: Was man wissen sollte

#140

Beitrag von GreJan » Mo 22. Jan 2018, 14:46

Klar, Bios Flashen ist nicht ganz ohne, das wichtigste ist das richtige Update zu nehmen das für dass Board passt sonst ist Ende im Gelände.
Oftmals ist das sehr undurchsichtig und man muß wirklich aufpassen, habe schon Hersteller gehabt wo ich erst nach einem Anruf genau wusste was das richtige Update ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GreJan für den Beitrag (Insgesamt 3):
ClaudiaLogitech21darktwillight
Grüsse / Regards
Gregor.J
................................................................................
Notebook / Antergos Linux
iPad Pro / iOS 11


Antworten

Zurück zu „Alles zu Prozessor Sicherheits Lücken bei Intel- AMD -ARM!“