Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net
Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Politik will - TV-Kabelanschluss Entgelt aus den Nebenkosten entfernen

Alles rund um Kabel TV und Streaming Portale.
Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Politik will - TV-Kabelanschluss Entgelt aus den Nebenkosten entfernen

#1

Beitrag von Gast »

Auf einmal ?
Fällt es der Politik auch schon auf, dass die Kabel Entgelte zwanghaft in den Nebenkosten integriert sind und man diese zahlen muss, egal ob man einen TV Kabelanschluss nutzt oder nicht ?!

Die Kabelgesellschaften hatten meist mit den Wohnungsunternehmen vergünstigte Verträge abgeschlossen.
Wenn der Nutzer diese nun einzeln abschließen muss , fallen diese zu Ungunsten des TV-Kabelvertragskunden aus und dieser zahlt dann den regulären Grundpreis.

Politik will Kabelgebühren aus Nebenkosten streichen

Ins Wohn­zimmer führen zwei Leitungen: Für den Telefon- und für den TV-Kabel­anschluss. Die Gebühr für den Kabel­anschluss wird über die Miet­neben­kosten abge­rechnet. Unge­recht, meinen nicht nur die DSL-Anbieter. Die Politik denkt über eine Geset­zesän­derung nach.
quelle teltarif : https://www.teltarif.de/kabelfernsehen- ... 77135.html

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gast für den Beitrag (Insgesamt 3):
Astor27JoMedarktwillight
JoMe
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 1289
Registriert: So 6. Nov 2011, 16:48
Betriebssystem: Win 10 Pro 64 1909
Browser: Firefox
Firewall: PC 1 : KIS 2020
Virenscanner: PC 2 : KIS 2020
Wohnort: Erde
Hat sich bedankt: 270 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Politik will - TV-Kabelanschluss Entgelt aus den Nebenkosten entfernen

#2

Beitrag von JoMe »

Jepp, das wäre eine sehr gute Entscheidung .

Ist bei mir auch so, das die Kabelgebühren über die Nebenkosten abgerechnet wird , egal ob ich Kabel nutze oder nicht .

Da ich Internet über Kabel nicht nutze und wenn das endlich wegfällt, ich dann TV über Sat nutzen würde .

Internet habe ich DSL 50 , was mir vollkommen ausreicht .
Gruß
Jochen

PC 1 : Intel i7 7700 k - Asus Strix ROG Z270F - Asus Strix 1080 - 16 GB DDR 4 3200 - Samsung NVME 970 EVO M.2 500 GB - Samsung NVME 960 EVO M.2 500 GB
PC 2 : AMD Ryzen 2700X - MSI X470 Gaming Pro Carbon - 16 GB DDR 4 3200 - Mugen 5 Rev. 2 - Sapphire RX 580 Nitro + OC - 2 x 250 GB SSD
Benutzeravatar
Klaus-81
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 28
Registriert: So 3. Jun 2018, 14:36
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Politik will - TV-Kabelanschluss Entgelt aus den Nebenkosten entfernen

#3

Beitrag von Klaus-81 »

Finde ich gut! Wird das jedoch in Zukunft untersagt und jeder muss einen Einzelvertrag abschließen, werden die Kabelanbieter dumm aus der Wäsche gucken. Warum sollte man 20 Euro für einen Kabelanschluss bezahlen?

IP-TV und DVB-T2 sind günstiger.
Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Politik will - TV-Kabelanschluss Entgelt aus den Nebenkosten entfernen

#4

Beitrag von Gast »

Klaus-81 hat geschrieben: Mo 1. Jul 2019, 16:22 Finde ich gut! Wird das jedoch in Zukunft untersagt und jeder muss einen Einzelvertrag abschließen, werden die Kabelanbieter dumm aus der Wäsche gucken. Warum sollte man 20 Euro für einen Kabelanschluss bezahlen?

IP-TV und DVB-T2 sind günstiger.
Es geht hier aber schon um den TV-Kabelanschluss :wink: .

Meinen Kabelinternetanschluss muss ich alleine berappen. Da gibt es keine Vergünstigungen.
Es sei denn man erfüllt zumindest bei VF einige Vertragsbedingungen in Verbindung mit anderen gebuchten Optionen, dann kann es sein dass man dann auf andere Tarife einen Rabatt erhält. Der wiederum aber sofort bei einer Vertragsänderung wegfallen kann.

Postiv : Eigene Entscheidung, eigene Wahlfreiheit.

Offene Fragen:
Was passiert mit den Altverträgen von Bestandskunden.
Durch den Abschluss der Wohnungsindustrie wurden meist kosten-vergünstigte bei dem (Grund) Entgelt der Verträge abgeschlossen.

Gebuchte Premium Optionen musste der Nutzer sowieso kostenpflichtig selbst hinzu buchen und war nicht Gegenstand des Vertragsabschluss der Wohnungsindustrie mit den Kabelanbietern.

Zudem bestehen durch den Abschluss Wartungsverträge bei Störungen, die es bei Kündigung nicht mehr geben würde.

Soweit darf man aber von politisch Verantwortlichen nicht erwarten mitzudenken, dass dies für den Kunden negativ ins Gesicht Gewicht fällt .
Wenn ich an Altmeier in einer "hart-aber-fair" Talkrunde in Sachen Internet zurück denke, denke ich mit Grausen an dessen schöne Worte Rhetorik. Hat bloß noch der rote Umhang und der Rauschebart dazu gefehlt.
Zuletzt geändert von Gast am Mo 1. Jul 2019, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
putzerstammer
Forenfreund
Forenfreund
Beiträge: 1154
Registriert: So 13. Nov 2011, 00:15
Betriebssystem: jetzt Linux Solus
Browser: Firefox und Opera
Firewall: Mein Router
Virenscanner: Die können mich mal
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 460 Mal

Re: Politik will - TV-Kabelanschluss Entgelt aus den Nebenkosten entfernen

#5

Beitrag von putzerstammer »

ich bin auch dafür ,soll jeder selbst entscheiden :jc_doubleup: aber bis das durch ist :lacht:
gizmostrolch
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1753
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 17:59
Betriebssystem: Windows 10 Pro 21H1
Browser: Firefox
Firewall: GlassWire Free
Virenscanner: Kaspersky Cloud Free
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal

Re: Politik will - TV-Kabelanschluss Entgelt aus den Nebenkosten entfernen

#6

Beitrag von gizmostrolch »

Bei uns ist es so das wir in einem Mietshaus wohnen mit mehreren Eigentums und Mietwohnungen und über die Nebenkostenabrechnung bezahlen wir vierteljährlich einen Betrag fürs Kabelfernsehen sowie extra einen Betrag für unser Kabel HD Fernsehen inkl. Festplattenrecorder sowie für eine zweite Smartcard für den Schlafzimmerfernseher dessen Smartcard in einem CI+ Modul von KBD/VD steckt. Sateliternfernsehen ist hier nicht erlaubt, keiner hat eine Sat Schüssel moniert und DVB-T2 Fernsehen wüsste ich nicht wie da der Empfang wäre. Ich bin dafür das es so bleiben darf wie es ist aber in anderen Fällen sollten Mieter entscheiden dürfen ob Sie den Kabelanschluß über die Nebenkostenabrechnung nutzen und bezahlen müssen oder nicht.
Benutzeravatar
Kurt W
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 11131
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 22:12
Betriebssystem: Win10 Pro 64 Bit
Browser: Firefox 91
Firewall: Router/Norton 360
Virenscanner: Norton 360
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 643 Mal
Danksagung erhalten: 1463 Mal
Kontaktdaten:

Re: Politik will - TV-Kabelanschluss Entgelt aus den Nebenkosten entfernen

#7

Beitrag von Kurt W »

Klaus-81 hat geschrieben: Mo 1. Jul 2019, 16:22 Warum sollte man 20 Euro für einen Kabelanschluss bezahlen?

IP-TV und DVB-T2 sind günstiger.
DVB-T2 sehe ich derzeit in der Sender Vielfalt nicht als Alternative an. IP-TV, dazu brauche ich ja auch einen Internetanschluss. Und wenn halt die Telekom keine vernünftigen Anschluss anbieten kann, dann bleibt ja wieder nur Kabel.

Gruß Kurt
Bild
gizmostrolch
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1753
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 17:59
Betriebssystem: Windows 10 Pro 21H1
Browser: Firefox
Firewall: GlassWire Free
Virenscanner: Kaspersky Cloud Free
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal

Re: Politik will - TV-Kabelanschluss Entgelt aus den Nebenkosten entfernen

#8

Beitrag von gizmostrolch »

Kurt wohnst du auch zur Miete und hast einen KD Vertrag der über die Nebenkosten abgerechnet wird?
Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Politik will - TV-Kabelanschluss Entgelt aus den Nebenkosten entfernen

#9

Beitrag von Gast »

Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, musst du registriert und angemeldet sein.
gizmostrolch
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1753
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 17:59
Betriebssystem: Windows 10 Pro 21H1
Browser: Firefox
Firewall: GlassWire Free
Virenscanner: Kaspersky Cloud Free
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal

Re: Politik will - TV-Kabelanschluss Entgelt aus den Nebenkosten entfernen

#10

Beitrag von gizmostrolch »

Gast hat geschrieben: Mo 1. Jul 2019, 22:13
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, musst du registriert und angemeldet sein.
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, musst du registriert und angemeldet sein.
Verschoben von DSL- VDSL-Kabel-Netzwerke nach TV Kabel und Streaming Portale am So 14. Feb 2021, 18:09 durch Kurt W

Antworten

Zurück zu „Kabel TV und Streaming Portale“