Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

Egal ob es die CPU - Browser oder sonstiges zu diesen Lücken
Betrifft , alles wird hier zusammen gefügt.
Als gebündelte Informationen .
Benutzeravatar
Claudia
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 3390
Registriert: Do 9. Feb 2012, 17:33
Betriebssystem: Win 10 - 64 Bit
Browser: Firefox
Firewall: ESET IS
Virenscanner: ESET IS
Hat sich bedankt: 565 Mal
Danksagung erhalten: 1105 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#91

Beitrag von Claudia » Sa 6. Jan 2018, 13:16

Code: Alles auswählen

Intel wird meiner Meinung nach also trotzdem nachher noch davon profitieren, denn CPU-Leistung kommt aktuell immer noch von Intel.
so wie es bis jetzt aussieht, aber auch "nur" weil die bewußt die Schwachstelle in Kauf genommen haben, um einen Geschwindigkeitsvorteil zu haben. Die ersten aktuellen Benchmarks zeigen da schon das Intel schwere Einbußen (bis zu 30% im Extremfall) nach Bios/UEFI und Fireware Updates erleiden, im Gegensatz zu AMD!
(Der Windowspatch ist davon aber so gut wie nicht betroffen bis jetzt.) Das wird schon Auswirkungen für Intel nach sich ziehen!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Claudia für den Beitrag:
darktwillight

Benutzeravatar
Rytoss
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1691
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:15
Betriebssystem: Win 10 Pro x64
Browser: Chrome +uBlock +BDTL
Firewall: FB7490|ESET
Virenscanner: ESET|Emsisoft
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#92

Beitrag von Rytoss » Sa 6. Jan 2018, 13:36

Ja, dass ist zu hoffen. Wäre auch ehrlich gesagt ein Witz, wenn das nicht so wäre. Aber wie steht bei darktwillight so schön in der Signatur: "Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit" ...

Bei AMD rauchen bestimmt schon die Köpfe, ob sie rechtlich was gegen Intel machen können. Immerhin ist diese Art von Manipulation ausschließlich zu Lasten des Kunden, ja mittlerweile schon dem ganzen Schadstoff-Skandal schon sehr Nahe. In beiden Fällen wurden wohl offensichtlich absichtlich Manipulationen zu Lasten des Kunden gemacht um besser dazustehen, bei dem einen waren es tolle Schadstoff-Ergebnisse und beim anderen die Benchmarks. Viele kauften die manipulierten PKWs weil sie angeblich sauberer waren und viele kauften Intel weil sie schneller waren. Da bin ich echt mal gespannt, was das alles noch für Nachwehen hat. Man stelle sich vor, AMD findet heraus, dass sie teilweise doch jahrelang die schnellere CPU hatte ... dann kommt sicher ein ähnlicher Kindergarten (ebenfalls zu Lasten des Kunden!) auf uns zu wie sich gerade Amazon und Google liefern (Ich sage nur YouTube-App auf Fire TV) ... Der Depp ist und bleibt immer der Kunde, immer und ewig.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rytoss für den Beitrag (Insgesamt 2):
darktwillightJekyll Hyde

Kaspersky Internet Security 2019 | ESET Internet Security | HitmanPro.ALERT (optional)
Browser: uBlock Origin + BitDefender TrafficLight | Avast Online Security | McAfee SECURE
Email: eM Client + Phalanx AntiSpam | Backups: Macrium Reflect | Passwort-Manager: Sticky Password

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 11612
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win7/Win10-64bit
Browser: Firefox60.0.1/64bit
Firewall: KIS19
Virenscanner: KIS19
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1358 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#93

Beitrag von Astor27 » Sa 6. Jan 2018, 14:06

update /info
Qualcomm hat bestätigt, das zumindest einige seiner Snapdragon-Chips, wie sie in einer Vielzahl von Smartphones zum Einsatz kommen, ebenfalls für Spectre- und teils auch für Meltdown-Angriffe anfällig sind. Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 35270.html
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
Joker
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 4758
Registriert: So 20. Apr 2014, 11:24
Betriebssystem: Windows 8.1 x64
Browser: Firefox + Tor
Firewall: FB 7490 + Sphinx
Virenscanner: Malwarebytes Premium
Hat sich bedankt: 451 Mal
Danksagung erhalten: 856 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#94

Beitrag von Joker » Sa 6. Jan 2018, 14:17

Auf meinem Windows 8.1 Klapprechner kann die Intel Management Engine nicht nach
Hause telefonieren. Windows 10 Firewall Control Plus hat die Anwendung auf Anfrage
und Bestätigung durch mich in die Zone Disable All geschoben, als eine Verbindung
zu Intel hergestellt werden sollte.

Ein interessanter Artikel ist auf Borns IT- und Windows-Blog zur Problematik der Intel
Management Engine zu finden. Offensichtlich liest auch die NSA mit. Das gibt wieder
jede Menge Stoff für Verschwörungstheorien.
"(Quelle: https://www.borncity.com/blog/2017/08/2 ... bschalten/)"
Intel Management Engine.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Joker für den Beitrag (Insgesamt 2):
Astor27darktwillight
Man kann auch den Holzweg zu seiner Spezialstrecke machen.
(aus dem Manuskript »Holzwegsplitter«)
~ © Harald Kriegler ~
Schriftsetzer und Autor, * 1945

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 10609
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 3612 Mal
Danksagung erhalten: 1023 Mal

Re: Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#95

Beitrag von darktwillight » Sa 6. Jan 2018, 20:44

Project Zero
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.


Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag:
Astor27
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
LateNight
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 17
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 21:25
Betriebssystem: Windows 10 | 64bit
Browser: Google Chrome
Firewall: Bitdefender IS 2018
Virenscanner: Bitdefender IS 2018
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#96

Beitrag von LateNight » So 7. Jan 2018, 00:48

Claudia hat geschrieben:
Sa 6. Jan 2018, 13:16
so wie es bis jetzt aussieht, aber auch "nur" weil die bewußt die Schwachstelle in Kauf genommen haben, um einen Geschwindigkeitsvorteil zu haben.
Die große Schwierigkeit wird dabei wohl sein, dass der real entstandene Schaden durch eine bewusste Inkaufnahme - oder aber zumindest durch eine kalkulierte Fahrlässigkeit - so gut wie nicht nachzuweisen sein wird. Aber unabhängig davon, bin ich von Intel ziemlich enttäuscht, da ich persönlich dem Unternehmen in der Sache vertraut habe.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LateNight für den Beitrag (Insgesamt 3):
darktwillightAstor27Joker

Benutzeravatar
Rytoss
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1691
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:15
Betriebssystem: Win 10 Pro x64
Browser: Chrome +uBlock +BDTL
Firewall: FB7490|ESET
Virenscanner: ESET|Emsisoft
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal

Re: Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#97

Beitrag von Rytoss » Mo 8. Jan 2018, 13:47

Das dürfte wohl die erste kleine Reaktion sein von AMD:

AMD hat heute die Preise gesenkt, teils bis zu 30%! zB Ryzen 7 1800X von 499 USD auf 349 USD usw.

AMD-Preissenkung: Ryzen-CPUs kosten fortan bis zu 30 Prozent weniger
https://www.computerbase.de/2018-01/amd ... zen-preis/

Die sollten ggf. die Sachen insg. ein wenig Beschleunigen von dem was sie alles geplant hatten dieses Jahr:

Ryzen-2000-CPUs ab April, Threadripper 2000 ab Sommer
https://www.computerbase.de/2018-01/amd ... pper-2000/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rytoss für den Beitrag (Insgesamt 3):
EisfuchsJekyll Hydedarktwillight

Kaspersky Internet Security 2019 | ESET Internet Security | HitmanPro.ALERT (optional)
Browser: uBlock Origin + BitDefender TrafficLight | Avast Online Security | McAfee SECURE
Email: eM Client + Phalanx AntiSpam | Backups: Macrium Reflect | Passwort-Manager: Sticky Password

Benutzeravatar
Eisfuchs
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: Mo 11. Aug 2014, 09:22
Betriebssystem: Windows 7/10/Linux
Browser: Firefox
Firewall: Glasswire
Virenscanner: 360 TS-AMB
Wohnort: Austria
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#98

Beitrag von Eisfuchs » Mo 8. Jan 2018, 14:36

Rytoss hat geschrieben:
Mo 8. Jan 2018, 13:47
Das dürfte wohl die erste kleine Reaktion sein von AMD:

AMD hat heute die Preise gesenkt, teils bis zu 30%! zB Ryzen 7 1800X von 499 USD auf 349 USD usw.

AMD-Preissenkung: Ryzen-CPUs kosten fortan bis zu 30 Prozent weniger
https://www.computerbase.de/2018-01/amd ... zen-preis/

Die sollten ggf. die Sachen insg. ein wenig Beschleunigen von dem was sie alles geplant hatten dieses Jahr:

Ryzen-2000-CPUs ab April, Threadripper 2000 ab Sommer
https://www.computerbase.de/2018-01/amd ... pper-2000/
Bei Amazon sind die Preise noch nicht zurück gegangen. Hab ich eben geschaut.
Mal abwarten, bis das ganze auch bei uns durchschlägt.

Zu Meltdown und Spectre...

Massive Leistungseinbrüche bei Intel-Servern nach dem Meltdown-Patch!
Die befürchteten 30% Leistungseinbußen bewahrheiten sich.


https://t3n.de/news/meltdown-patch-leis ... yandex.com

Ich hab letztes Jahr meine beiden Hauptrechner auf Ryzen umgestellt. :biggrinn:

Und dann wäre da noch was...

Meltdown und Spectre: Update für Windows 10 legt einige PCs lahm

https://www.heise.de/security/meldung/M ... yandex.com

Vom Regen in die Traufe möchte man sagen.
In diesem Fall, werde ich gleich ein aktuelles Backup erstellen... bei meinem Glück?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eisfuchs für den Beitrag:
darktwillight
GLG - Der Fuchs


[ externes Bild ]

Qihoo 360TS ...Irgendwer muss ihn ja testen :lol27:
Anti Malwarebytes
Glasswire

Benutzeravatar
Jekyll Hyde
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 2077
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Betriebssystem: 10
Hat sich bedankt: 631 Mal
Danksagung erhalten: 1338 Mal

Re: Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#99

Beitrag von Jekyll Hyde » Mo 8. Jan 2018, 15:04

Rytoss hat geschrieben:
Mo 8. Jan 2018, 13:47
Das dürfte wohl die erste kleine Reaktion sein von AMD:
AMD hat heute die Preise gesenkt, teils bis zu 30%! zB Ryzen 7 1800X von 499 USD auf 349 USD usw.
Gestern hatte ich mich einmal für kurze Zeit versucht bezüglich Prozessoren zu aktualisieren.
AMD macht es einem da wirklich nicht leicht. Bei Intel ist die Sache relativ klar: vereinfacht gesagt 3 -5 -7 jedes Jahr dahinter erhöht sich die Ziffer um eine Stelle -Fertig.
Bei AMD muss man erst erforschen, was sich hinter jeder kryptischen Bezeichnung versteckt um dann mit Intel zu vergleichen. Heraus kam, dass praktisch alle AMD Prozessoren Intel hinterher hinken. Gemeint sind damit nicht die hier erwähnten High End Prozessoren, sondern ganz normal verbaute in den Notebooks. Verbaut AMD überhaupt oben erwähnte in Notebooks ?
Selbst wenn man sich versuchsweise die Mühe macht alternativ nach AMD zu schauen, bin ich gescheitert. Am Ende bleibt für mich Intel beim Kauf eines Notebooks alternativlos.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jekyll Hyde für den Beitrag (Insgesamt 2):
Eisfuchsdarktwillight
ESET INTERNET SECURITY

Benutzeravatar
Eisfuchs
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: Mo 11. Aug 2014, 09:22
Betriebssystem: Windows 7/10/Linux
Browser: Firefox
Firewall: Glasswire
Virenscanner: 360 TS-AMB
Wohnort: Austria
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

#100

Beitrag von Eisfuchs » Mo 8. Jan 2018, 15:15

Hallo Jekyll Hyde

Ich kann bestätigen, dass im Klapprechner-Segment die Leistung von AMD schwach ist.
Aktuell verbaut nur Asus in einigen Gaming Laptops Ryzen Prozessoren. Zumindest habe ich das googeln können.

Im Desktopbereich möchte ich meinen Ryzen nicht mehr gegen einen Intel tauschen.
Hatte 2 I7 CPU's und es gab genügend Probleme damit. Beides X99 Systeme (5820K und 6800K)
Bei Laptops bleibt im Moment nir Intel. Ich hoffe aber, dass es bald Ryzen Mainstream Lappis geben wird. Würde Sinn machen.

Wo wir davon geschrieben haben...

Neue Ryzen-Prozessoren für Laptop und Desktop

http://www.krone.at/1609102?utm_referre ... yandex.com
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eisfuchs für den Beitrag (Insgesamt 2):
Jekyll Hydedarktwillight
GLG - Der Fuchs


[ externes Bild ]

Qihoo 360TS ...Irgendwer muss ihn ja testen :lol27:
Anti Malwarebytes
Glasswire

Antworten

Zurück zu „Alles zu Prozessor Sicherheits Lücken bei Intel- AMD -ARM!“