Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net
Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU - AMD-ARM

Egal ob es die CPU - Browser oder sonstiges zu diesen Lücken
Betrifft , alles wird hier zusammen gefügt.
Als gebündelte Informationen .
Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 11215
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 4997 Mal
Danksagung erhalten: 1648 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#81

Beitrag von darktwillight » Fr 5. Jan 2018, 22:00

Meinst Du das KB4056892 Update ?
Zitat: KB4058702 Windows 10 1709 Servicing Stack Update
Quelle: https://www.deskmodder.de/blog/2018/01/ ... ck-update/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag:
LateNight
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Benutzeravatar
LateNight
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 17
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 21:25
Betriebssystem: Windows 10 | 64bit
Browser: Google Chrome
Firewall: Bitdefender IS 2018
Virenscanner: Bitdefender IS 2018
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#82

Beitrag von LateNight » Fr 5. Jan 2018, 22:06

@darktwillight

Ja genau, ich meine das KB4058702, das zeitgleich mit dem Intel-Patch installiert worden ist.

Danke für den Link, da stehen zumindest ein paar weiterführende Informationen schon drin!

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 11215
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/chrome
Firewall: Emsisoft
Virenscanner: Emsisoft
Hat sich bedankt: 4997 Mal
Danksagung erhalten: 1648 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#83

Beitrag von darktwillight » Fr 5. Jan 2018, 22:10

Was ich angekündigt habe....und ich glaube nicht die letze Klage ...
Zitat: Das wird teuer: Erste Meltdown und Spectre-Sammelklagen gegen In..
Datum:Freitag, 05.01.2018 21:13 Uhr
Quelle: http://winfuture.de/news,101392.html
von LateNight » 5. Jan 2018, 22:06

@darktwillight

Ja genau, ich meine das KB4058702, das zeitgleich mit dem Intel-Patch installiert worden ist.

Danke für den Link, da stehen zumindest ein paar weiterführende Informationen schon drin!
Gern geschehen ....hatte Claudia reingesetzt ....mehr Infos sind momentan noch nicht zu finden
auch bei Wilders und bleepingcomputer habe ich dazu noch nichts neues gesehen .
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag:
Claudia
Bild
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Leider bringt die Wahrheit nicht immer Gerechtigkeit

Jekyll Hyde
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 2624
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Hat sich bedankt: 933 Mal
Danksagung erhalten: 1854 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#84

Beitrag von Jekyll Hyde » Sa 6. Jan 2018, 10:33

Versuch MS Update KB4058702 zu installieren wird angezeigt ist bereist installiert obwohl ich es auf den ersten Blick nicht finden kann ... :shock:

kb 40 58 702.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jekyll Hyde für den Beitrag:
darktwillight

Benutzeravatar
Claudia
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 3936
Registriert: Do 9. Feb 2012, 17:33
Betriebssystem: Win 10 - 64 Bit
Browser: Firefox
Firewall: ESET IS
Virenscanner: ESET IS
Hat sich bedankt: 934 Mal
Danksagung erhalten: 1835 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#85

Beitrag von Claudia » Sa 6. Jan 2018, 10:41

@Jekyll Hyde
siehe
https://www.pc-sicherheit.net/viewtopic ... 78#p117178

muß man aber auch erst drauf kommen da nach zuschauen :thinking:

OT
verliere langsam die Lust an moderner Technik - alles nur noch Spionage und Beschiss
Zuletzt geändert von Claudia am Sa 6. Jan 2018, 10:55, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Claudia für den Beitrag (Insgesamt 2):
Jekyll Hydedarktwillight

Jekyll Hyde
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 2624
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Hat sich bedankt: 933 Mal
Danksagung erhalten: 1854 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#86

Beitrag von Jekyll Hyde » Sa 6. Jan 2018, 10:52

Die Comuterbild.de bietet hier ein Test Tool
als Download zum Überprüfen des eigenen Rechner an.
Quelle: http://www.computerbild.de/download/COM ... 87913.html
Demnach ist mein Rechner auch nach dem Update immer noch gefährdet.
Ein Bios Update sollte gemacht werden. Der Rechner ist mittlerweile knappe neun Jahre. Es gibt weder neuere Treiber noch geschweige ein Update fürs Bios vom Hersteller.
Frage: wie will man für Millionen an Computern die uralt sind dafür Updates anbieten ?

(1)
2 _.JPG
(2)
3 _.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jekyll Hyde für den Beitrag:
darktwillight

Jekyll Hyde
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 2624
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:45
Hat sich bedankt: 933 Mal
Danksagung erhalten: 1854 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#87

Beitrag von Jekyll Hyde » Sa 6. Jan 2018, 11:01

Claudia hat geschrieben:
Sa 6. Jan 2018, 10:41
OT
verliere langsam die Lust an moderner Technik - alles nur noch Spionage und Beschiss
gar nicht OT
man verliert langsam auch die Übersicht, weil man nicht mehr weiß was noch sicher ist. :grrrrrrrr:
Der normale Otto Nutzer sich wohl kaum die Mühe machen wird. Ein Loch wird gestopft durch ein anderes. Zurück bleibt nur Flickschusterei.
Zuletzt geändert von Jekyll Hyde am Sa 6. Jan 2018, 11:02, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jekyll Hyde für den Beitrag (Insgesamt 2):
Dr.Virusdarktwillight

Benutzeravatar
Claudia
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 3936
Registriert: Do 9. Feb 2012, 17:33
Betriebssystem: Win 10 - 64 Bit
Browser: Firefox
Firewall: ESET IS
Virenscanner: ESET IS
Hat sich bedankt: 934 Mal
Danksagung erhalten: 1835 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#88

Beitrag von Claudia » Sa 6. Jan 2018, 11:02

wie ich schon öfters geschrieben habe - Der SuperGau schlecht hin

Microsoft kann es etwas mildern indem Microcodes beim Systemstart implementiert werden.

Das wird noch ein Never Ending Story
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Claudia für den Beitrag (Insgesamt 3):
Jekyll HydeRytossdarktwillight

Benutzeravatar
Dr.Virus
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1632
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 23:41
Betriebssystem: Windows 10 64-Bit
Browser: Firefox / Tor
Firewall: Windows FW
Virenscanner: SBoxie -ESET/EAM
Wohnort: Germany / USA
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#89

Beitrag von Dr.Virus » Sa 6. Jan 2018, 11:45

Wohl war, was für ein Sch.... :thinking: :o :evil:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dr.Virus für den Beitrag (Insgesamt 2):
Claudiadarktwillight
Erst denken, dann handeln.

Gruß Dr.Virus

Benutzeravatar
Rytoss
Foren Experte
Foren Experte
Beiträge: 1737
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:15
Betriebssystem: Win 10 Pro x64
Browser: Chrome +uBlock +BDTL
Firewall: FB7590|ESET IS
Virenscanner: ESET IS
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 397 Mal

Re: Eventuelle schwere Sicherheitslücke bei Intel CPU

#90

Beitrag von Rytoss » Sa 6. Jan 2018, 12:09

Claudia hat geschrieben:
Sa 6. Jan 2018, 11:02
Das wird noch ein Never Ending Story
Von der sehr wahrscheinlich Intel leider nachher auch noch SEHR von profitieren wird, denn wirkliche Konkurrenz ist AMD leider immer noch nicht. Irgendwie verpennt AMD die ganzen letzten Jahre. Zum Beispiel im Bereich Gamer-PCs (also dem Bereich wo wirklich um jedes kleine Fitzelchen an FPS, also Leistung rausgekitzelt wird), da ist und bleibt Intel einfach immer noch das NonPlusUltra für den Massenmarkt (zB Intel Core i7-8700K vs. AMD Ryzen 7 1800X geht ganz klar an Intel Core i7-8700K). Im Server-Bereich sieht es auch nicht viel besser aus für AMD.

AMD kommt einfach noch nicht so ganz aus den Pötten, selbst mit Ryzen noch nicht (jedenfalls für meinen Gebrauch im Bereich Gamer-PC). Ich hatte mit kurz vor Weihnachten noch überlegt mein System aufzurüsten (aktuell Intel Core i7-4790K @ 4 x 4.6 GHz, also übertaktet) und auf AMD umzusteigen, aber nach intensiven wochenlangen Studieren etlicher Benchmarks, Videos und Artikel war das Theme dann doch schnell abgehakt. Selbst mit meinem Intel Core i7-4790K @ 4 x 4.6 GHz stehe ich leistungsmäßig immer noch besser oder mind. gleichauf mit einem Ryzen 7 1800X und das mal abgesehen von den zusätzlichen Kosten für CPU + Kühler + MB + RAM (die jenseits von 600-900 Euro liegen).

Intel wird meiner Meinung nach also trotzdem nachher noch davon profitieren, denn CPU-Leistung kommt aktuell immer noch von Intel. AMD profitiert aktuell und auch in der Vergangenheit immer nur vom billigeren Preis. Nur über den Preis konnte AMD meistens attraktiv bleiben. AMD hat auch meiner Meinung nach den Fehler gemacht, dass sie zum Release leider nur Sub-Optimale Chipsätze für die Motherboards anbieten konnten. Dazu gab es noch sehr große Kompatibilitätsprobleme mit verschiedenen RAM-Herstellern/RAM-Chips. Die neuen optimierten Chipsätze (zB X470 und B450) kommen samt überarbeiteter Ryzen CPUs erst im ersten Halbjahr 2018 auf den Markt. Erst dann werden sie wohl wirklich konkurrieren können.

Weitere Problematik: Intel ist (auch teils wegen höherer Taktraten) bei der Single-Core-Leistung aktuell der Beste und AMD holt ersten hinten bei der Multi-Core-Leistung wieder richtig auf. Aber da noch sehr viele Spiele und Software mehr von Single-Core profitiert, weil sie Multi-Core entweder noch gar nicht oder nur schlecht unterstützen, sitzt da oben aktuell halt noch Intel auf dem Thron. Bei Software die volle Multi-Core-Unterstützung hat, was zB oft im Bereich der Video-Bearbeitung zu finden ist, holt AMD nämlich massiv auf.

Was wird also passieren? Viele werden es vl. noch 1-2 Monate aussitzen und sich dann wieder ein Intel-System kaufen.

Ich will auch gar nicht wissen wieviele Normalos, die sich nicht in die Problematik einlesen, das Problem und den Skandal nachher sogar noch wieder mal dem "blöden gehassten Windows" anlasten, denn die fixen es ja per Update.

Ich finde es nur Schade, dass man gegen Intel da also Privatmensch relativ wenig machen kann (zB Produkthaftung usw.), wenn man nicht gerade Ami ist. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass bei Intel wegen dem Desaster noch nicht mal Köpfe rollen werden. Die sehen mir das ganze Problem etwas zu entspannt an. Frei nach dem Motto, was sollen die Kundendeppen denn sonst kaufen, wir sind doch Marktführer, haha ...
Zuletzt geändert von Rytoss am Sa 6. Jan 2018, 13:55, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rytoss für den Beitrag (Insgesamt 2):
darktwillightJekyll Hyde

ESET Internet Security
Browser: uBlock Origin + BitDefender TrafficLight | Avast Online Security | Windows Defender Browser Protection
Email: eM Client + Phalanx AntiSpam | Backups: Macrium Reflect | Passwort-Manager: Sticky Password


Antworten

Zurück zu „Alles zu Prozessor Sicherheits Lücken bei Intel- AMD -ARM!“