Herzlich willkommen bei PC-Sicherheit.net
Du betrachtest derzeit das Forum als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff. Um alle Bereiche zusehen und alle Forenfunktionen nutzen zu können ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Wir würden uns freuen Dich bald bei uns als Mitglied begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße vom PC-Sicherheit.net Team

Fritzblock:Software um Werbeanrufe/Telefonterror zu blocken

Alle Themen rund um die vielfältige Software haben hier ihren Bereich.
Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 11793
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/Yandex
Firewall: Eset
Virenscanner: Eset
Hat sich bedankt: 6937 Mal
Danksagung erhalten: 2275 Mal

Fritzblock:Software um Werbeanrufe/Telefonterror zu blocken

#1

Beitrag von darktwillight » Mo 19. Dez 2016, 10:14

  • Fritzblock ist eine Software die unerwünschte - lästige Werbeanrufe - Telefonterror blocken kann
    FritzBlock befindet sich derzeit noch in Entwicklung.
    Alle Dateien die zum Download gehören haben ich per Virustotal
    Überprüft und wurden als Clean eingestuft.
    Bitte Beachten: bestimmte Dateien die auf dem PC sich befinden
    sind neuer als einige die Installiert werden.
    Das Installation Programm meldet das und man kann dann sagen das
    man die neueren behalten will.
  • Lest euch auch die PDF Dokumentation durch, das Programm ist in deutsch
    und man kann diverse Blacklisten einbinden.
    http://fritzblock.jimdo.com/
Unser neuer User volkeru ist der Entwickler,
und hat angeboten Fragen zu dem Programm hier zu beantworten.
Danke volkeru .
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darktwillight für den Beitrag:
volkeru
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

volkeru
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 40
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 03:00
Betriebssystem: Windows 10 Pro x64
Browser: Basilisk / Chrome
Firewall: Windows
Virenscanner: Avira & Malwarebytes
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Fritzblock:Software um Werbeanrufe/Telefonterror zu blocken

#2

Beitrag von volkeru » Mi 21. Dez 2016, 08:16

Kleine Ergänzung: Als URL für die Website sollte vorzugsweise

http://fritzblock.de

genutzt werden. Es ist nicht sicher, dass die Website immer bei Jimdo bleiben wird. Die Domain fritzblock.de ist hingegen in meinem Besitz und zeigt stets auf die richtige Adresse.

Viele Grüße, Volker

volkeru
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 40
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 03:00
Betriebssystem: Windows 10 Pro x64
Browser: Basilisk / Chrome
Firewall: Windows
Virenscanner: Avira & Malwarebytes
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Fritzblock:Software um Werbeanrufe/Telefonterror zu blocken

#3

Beitrag von volkeru » Do 19. Jan 2017, 16:46

Huhu!

Ich will nur mal wieder ein kleines Lebenszeichen senden. FritzBlock befindet sich seit Weihnachten in intensiver Bearbeitung. Ich baue es gerade zu einem Telefonbuch-Editor aus. D.h. es wird auf komfortable Weise möglich sein, sämtliche Telefonbücher der Fritzbox damit anzusehen, nach unterschiedlichen Kriterien zu sortieren, Einträge zu bearbeiten, hinzuzufügen oder auch mehrere Einträge gleichzeitig zu löschen. Also Dinge, die die Oberfläche der Fritzbox so nicht ermöglicht. Eine Export- und Importfunktion für Telefonbücher im CSV-Format ist auch geplant.

Gruß, Volker

Benutzeravatar
Eisfuchs
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 374
Registriert: Mo 11. Aug 2014, 09:22
Betriebssystem: Windows 7/10/Linux
Browser: Firefox
Firewall: Glasswire
Virenscanner: 360 TS-AMB
Wohnort: Austria
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fritzblock:Software um Werbeanrufe/Telefonterror zu blocken

#4

Beitrag von Eisfuchs » Do 19. Jan 2017, 21:27

Klingt super.
Früher konnte ich der Fritzbox nicht viel abgewinnen.
Mittlerweile hab ich meine Meinung geändert. Die Benutzeroberfläche und die Möglichkeiten, sind schon top.
GLG - Der Fuchs


[ externes Bild ]

Qihoo 360TS ...Irgendwer muss ihn ja testen :lol27:
Anti Malwarebytes
Glasswire

volkeru
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 40
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 03:00
Betriebssystem: Windows 10 Pro x64
Browser: Basilisk / Chrome
Firewall: Windows
Virenscanner: Avira & Malwarebytes
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Fritzblock:Software um Werbeanrufe/Telefonterror zu blocken

#5

Beitrag von volkeru » Di 14. Feb 2017, 23:23

Jepp, das sehe ich auch so. Es hat sich viel getan und vor allem hat der Kundenservice nicht nur für Vorschläge ein offenes Ohr, die häufig schnell umgesetzt werden, sondern auch für Probleme, die teilweise sogar über Monate hinweg durch den immer gleichen Mitarbeiter verfolgt und betreut werden, bis sie gelöst sind. Ich kenne kein vergleichbares Unternehmen.

So hatte ich vor einigen Monaten vorgeschlagen, dass es gut wäre, wenn man die Rufnummern aus einem kompletten Telefonbuch nicht nur sperren könnte, sondern auch für ein komplettes Telefonbuch eine Rufumleitung definieren könnte. Das wurde nun im neuen Release 6.80 umgesetzt. Der Vorteil: Man kann die Nummern der Sperrliste nun nicht mehr nur sperren (wodurch der Anrufer die Ansage "Der Teilnehmer ist vorübergehend nicht erreichbar" erhält), sondern man kann sie an eine andere Rufnummer umleiten, z.B. an Telefon-Paul (http://www.telefonpaul.de/), so dass der unerwünschte Anrufer eine sinnvolle Ansage erhält. Positiver Nebeneffekt: Die Terror-Anrufautomaten rufen nicht 20 oder 30 mal direkt nacheinander an, weil keine Verbindung zustande kommt, sondern nur einmal.

Es tut sich also immer noch einiges bei der Fritz!Box ...

volkeru
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 40
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 03:00
Betriebssystem: Windows 10 Pro x64
Browser: Basilisk / Chrome
Firewall: Windows
Virenscanner: Avira & Malwarebytes
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

FritzBlock 0.9.500 online!

#6

Beitrag von volkeru » Di 28. Mär 2017, 14:48

Hallo liebe Leser! :10hallo2:

Seit letzter Nacht ist die neueste Version von FritzBlock online. Da alle Versionen kleiner als 0.9.500 am 1. April ihren Geist aufgeben (danach können sie nicht mehr neu gestartet werden), empfehle ich dringend ein Update! Dieses kann am einfachsten automatisch über einen Mausklick beim Start des Programmes in der Initialisierungs-Box durchgeführt werden oder natürlich jederzeit auch manuell über einen Download von der FritzBlock Downloadseite. Nach dem 31. März geht für Benutzer einer Version kleiner als 0.9.500 nur noch die letztgenannte Methode!

Die neue Version enthält eine sehr große Zahl umfangreicher Änderungen an der Benutzeroberfläche, die ich unten zusammengefasst habe. Das Programm ist zwar schon ausgiebig getestet, aber wegen des hohen Umfangs an Änderungen sind eventuelle Fehler erfahrungsgemäß nicht ganz auszuschließen. Falls ihr welche findet, meldet diese daher bitte! Vielen Dank!

Die umfangreichste Änderung betrifft das Telefonbuch. Hier sind nun alle in der Fritz!Box abgelegten Telefonbücher auswähbar: Es kann in ihnen gesucht, gefiltert, markiert, gelöscht und bearbeitet werden. Da die Fritz!Box eine (sehr freundlich ausgedrückt) höchst eigenwillige, interne Verarbeitung der Telefonbücher hat, können hier eventuell noch Fehler auftreten. Zugleich ist die Telefonbuchverwaltung leider nicht die schnellste, weil die Telefonbücher sehr häufig neu eingelesen werden müssen, da die Fritz!Box nur unzureichende Informationen über interne Indizes zurückliefert. Je größer also die Telefonbücher sind, desto langsamer wird die Bearbeitung dieser. Ich hoffe sehr, dass AVM eines Tages diese chaotische Telefonbuchverwaltung noch verbessern wird, damit das Ganze schneller und zuverlässiger wird.

Damit keine unzulässigen Änderungen an den Telefonbüchern durchgeführt werden, sind massenhaft Konsistenzprüfungen eingebaut. All diejenigen, die also etwas ängstlich sind: Keine Sorge, es kann nicht passieren, dass Einträge unzulässig verändert oder gelöscht werden! Im Zweifelsfall kommt eher eine Fehlermeldung und man muss die Telefonbücher einmal manuell aktualisieren (mit dem "Aktualisieren"-Button), damit es weiter geht. Dies betrifft aber nur die Bearbeitung der Telefonbücher, also den neuen "Telefonbuch-Editor". Alle anderen Programmfunktionen sind unverändert.

Wegen der zunehmenden Breite der Tabellen wird es in der nächsten Version die Möglichkeit geben, die Fenster zu skalieren. Größe und Position der Fenster werden dann beim Beenden des Programms gespeichert und beim nächsten Start genauso wiederhergestellt. Die Implementation dauert aber noch etwas.

Viel Spaß! Volker

Änderungen in 0.9.500:
  • Eingehende Anrufe werden nun über den Fritz!Box-Callmonitor (Port 1012) der Fritzbox erfasst, sofern dieser aktiviert ist, danach sofort in die Anruferliste eingetragen und umgehend bewertet. So kann nun schon während des Anrufes festgestellt werden, ob ein Anruf bösartig ist oder angenommen werden kann. Zur dauerhaften Aktivierung des Callmonitors gibt man an einem an die Fritz!Box angeschlossenen Telefon den Code #96*5* ein. Ausgeschaltet wird der Callmonitor durch Eingabe von #96*4*.
  • Anruferliste um eine Spalte "Name" erweitert. Dieser wird mit dem zur Rufnummer ("Anrufer" oder "Herkunft") gehörenden Namen gefüllt, sofern dieser gefunden wurde. Wird eine Nummer an mehreren Stellen gefunden, gelten folgende Prioritäten:

    Telefonbücher der Fritz!Box: Ist die selbe Nummer in mehreren Telefonbüchern gespeichert, so wird nur die Nummer aus dem Telefonbuch mit dem höchsten Index (i.d.R. das zuletzt angelegte) übernommen. Kann die Nummer in den Fritz!Box-Telefonbüchern nicht gefunden werden, wird als nächstes benutzt
    Fritz!Box Anruferliste: Ist der Name zu einer Telefonnumer in der Anruferliste vorhanden, wird dieser benutzt. Kann die Nummer auch in der Anruferliste nicht gefunden werden, wird danach benutzt
    Interne XML-Datei: Wird eine Nummer erstmalig oder wegen eines abgelaufenen Bewertungs-Intervalls erneut bewertet, so wird die Bewertung zusammen mit einem evtl. gefundenen Namen in der internen XML-Datei (Calls.XML) von FritzBlock gespeichert. Wird auch dort kein Name gefunden, wird als nächstes benutzt
    Inverssuche auf http://www.dasoertliche.de: Kann der Name bei einer Inverssuche in den örtlichen Telefonbüchern gefunden werden, so wird dieser Name angezeigt. Neu eingehende Anrufe werden auf die selbe Weise aufgelöst und angezeigt.

    Wurde der Name aus einem der Telefonbücher der Fritz!Box übernommen, so wird der Name des Telefonbuchs, aus dem die Nummer übernommen wurde, in der Anruferliste in runden Klammern hinter dem Namen des Anrufers angezeigt. Wurde der Name aus der Anruferliste der Fritz!Box übernommen, steht hinter dem Namen "(Fritz!Box)", wurde der Name im Telefonbuch DasOertliche gefunden, steht hinter dem Namen "(DasOertliche)".
  • Werden neue Rufnummern automatisch zur Sperrliste hinzugefügt (Button "Zur Sperrliste hinzufügen"), so wird ein eventuell bereits in der Anruferliste zu der Nummer vorhandener Name übernommen.
  • Alle Telefonbücher der Fritz!Box (mit Ausnahme der Sperrliste) werden automatisch als "Whitelist" angesehen. D.h. Rufnummern, die dort vorhanden sind, werden grundsätzlich nicht bewertet, bekommen in der "Block"-Spalte als Symbol ein grünes Telefonbuch und sind mit FritzBlock nicht sperrbar.
  • Die Anrufer-Liste kann durch doppeltes Anklicken einzelner Spalten in der Kopfzeile nach der jeweils angeklickten Spalte aufsteigend bzw. absteigend sortiert werden. Als erstes Sortier-Kriterium gilt dabei die angeklickte Spalte, als zweites Kriterium (bei Gleichheit) die Spalte "ID". Die Sortierrichtung wird im Kopf der jeweiligen Spalte durch ein Symbol angezeigt (» == Aufsteigend, « == Absteigend).
  • Sowohl in der Anrufer-Liste, als auch in der Sperrnumern-Liste befindet sich unter der Liste jeweils ein Suchfeld. In dieses Feld eingegebene Texte werden in den Listen gesucht. Gesucht wird dabei am Wortanfang nach den eingegebenen Zeichen. In der Sperrliste wird zuerst in der Spalte "Nummer" gesucht. Wurde der Text dort nicht gefunden, wird danach in der Spalte "Name" gesucht. Wurde der Text gefunden, wird die Liste aufsteigend nach der Spalte sortiert, in der der Text gefunden wurde und auf das erste gefundene Element positioniert. In der Anruferliste ist die Suchreihenfolge: "Anrufer", "Herkunft", "Name".
  • In der bisherigen Sperrnummern-Liste können nun alle Telefonbücher der Fritz!Box zur Bearbeitung ausgewählt werden. Das Hinzufügen, Ändern oder Löschen von Einträgen ist somit nun bei allen Telefonbüchern möglich. Die Sperrnummern-Liste wird daher künftig als Telefonbuch-Editor bezeichnet.
  • Im Telefonbuch-Editor wurde eine Option eingefügt, um im Suchfeld neben der Suche auch eine Filter-Funktion zu ermöglichen. Die Filter-Funktion erlaubt es, den Inhalt der Liste mit regulären Ausdrücken zu filtern. Der Stern (*) steht dabei für beliebig viele Zeichen, das Fragezeichen (?) für ein einzelnes, beliebiges Zeichen. So können z.B. mit abc* alle Einträge ausgefiltert werden, die mit "abc" beginnen. Groß- und Kleinschreibung spielt dabei keine Rolle. Mit *abc* kann nach Einträgen gefiltert werden, die "abc" enthalten und mit ?bc* nach allen Einträgen, die als 2. und 3. Buchstaben "bc" enthalten.
  • Im Telefonbuch-Editor können alle üblichen Markierungsfunktionen genutzt werden. Das Anklicken einer Zeile markiert die jeweilige Zeile. Das Anklicken einer weiteren Zeile mit gedrückt gehaltener Umschalt-(Shift-)Taste markiert einen ganzen Bereich. Das Anklicken von Zeilen mit gedrückt gehaltener Steuerungs-(Ctrl-)Taste markiert einzelne Zeilen oder entfernt die Markierung einzelner Zeilen. Durch Anklicken von "Invertieren" wird die derzeitige Markierung umgekehrt. So kann z.B. die gesamte (unmarkierte) Liste mit einem Klick markiert werden.
  • An zahlreichen Stellen wurden ToolTip-Texte als Bedienungs-Hilfe eingefügt.
Zuletzt geändert von volkeru am Di 28. Mär 2017, 16:22, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 14103
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win10-64bit
Browser: Firefox68.0/64bit
Firewall: KIS19/KIS20
Virenscanner: KIS19/KIS20
Hat sich bedankt: 3283 Mal
Danksagung erhalten: 2792 Mal

Re: Fritzblock:Software um Werbeanrufe/Telefonterror zu blocken

#7

Beitrag von Astor27 » Di 28. Mär 2017, 15:22

Hallo volkeru
sind diese Daten aus einem Zitat wenn ja sehe keine Quelle Angabe.
mfg
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

volkeru
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 40
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 03:00
Betriebssystem: Windows 10 Pro x64
Browser: Basilisk / Chrome
Firewall: Windows
Virenscanner: Avira & Malwarebytes
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Fritzblock:Software um Werbeanrufe/Telefonterror zu blocken

#8

Beitrag von volkeru » Di 28. Mär 2017, 16:05

Astor27 hat geschrieben:sind diese Daten aus einem Zitat wenn ja sehe keine Quelle Angabe.
Ja, es ist ein Zitat, von meiner eigenen Webseite. Ich glaube, mich selbst darf ich auch ohne Quellenangabe zitieren. :lol:

Benutzeravatar
Astor27
Moderator
Moderator
Beiträge: 14103
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:21
Betriebssystem: Win10-64bit
Browser: Firefox68.0/64bit
Firewall: KIS19/KIS20
Virenscanner: KIS19/KIS20
Hat sich bedankt: 3283 Mal
Danksagung erhalten: 2792 Mal

Re: Fritzblock:Software um Werbeanrufe/Telefonterror zu blocken

#9

Beitrag von Astor27 » Di 28. Mär 2017, 16:09

danke für die Info

EDIT: Sorry mein Fehler hatte ich total vergessen das es ja die Software von dir ist :sad:
Ich empfehle den download und update immer von der Original Seite der Software.

Benutzeravatar
darktwillight
Administrator
Administrator
Beiträge: 11793
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:51
Betriebssystem: Win10.Pro
Browser: FF/Yandex
Firewall: Eset
Virenscanner: Eset
Hat sich bedankt: 6937 Mal
Danksagung erhalten: 2275 Mal

Re: Fritzblock:Software um Werbeanrufe/Telefonterror zu blocken

#10

Beitrag von darktwillight » Di 28. Mär 2017, 17:29

Astor27 hat geschrieben:Hallo volkeru
sind diese Daten aus einem Zitat wenn ja sehe keine Quelle Angabe.
mfg
Frank du weißt schon das Volkeru der Programierer der Software ist?
post106097.html#p106097

Danke Volker :good:
Die Leute sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer. Die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz

Antworten

Zurück zu „Software“